BioCatch fährt USD 30 Mio. ein

Das in New York und Tel Aviv beheimatete biometrische Authentifizierungsunternehmen BioCatch hat unter Führung von Maverick Ventures und American Express Ventures, NexStar Partners, Kreos Capital, CreditEase, OurCrowd, JANVEST Capital und anderen bestehenden Investoren USD 30 Mio. an neuer Wachstumsfinanzierung aufgenommen. “Wir haben über mehrere Angel- und Seed-Runden USD 17 Mio. gesammelt”, sagte CEO Howard Edelstein gegenüber der SecurityWeek. “Dies ist unsere erste Wachstumsrunde, die die Summe auf USD 47 Mio. erhöht.” BioCatch wurde 2011 von Avi Turgeman, Benny Rosenbaum und Uri Rivner in Tel Aviv gegründet. Das Unternehmen bietet verhaltensbiometrische Authentifizierung sowohl für die unternehmensinterne Nutzung, als auch für die Erstellung neuer Benutzerkonten. Im normalen Unternehmenseinsatz bietet der Dienst eine kontinuierliche Authentifizierung, indem er zunächst ein rechtmäßiges Benutzerprofil generiert (es dauert nur ein paar Minuten) und dann die biometrischen Verhaltensmuster des Benutzers gegen dieses Profil kontinuierlich authentifiziert. Wenn kein legitimes Benutzerprofil verfügbar ist, überwacht und vergleicht BioCatch das tatsächliche Verhalten bei der Generierung von Online-Konten mit dem typischen legitimen Benutzerverhalten und dem typischen kriminellen Benutzerverhalten. Es zeigt sich, dass es signifikante messbare Unterschiede zwischen kriminellen und legitimen Nutzungsmustern gibt. Das funktioniert auch mit Bank-Malware und bestehenden Kunden. “Zum Beispiel war ein CFO bei seiner Online-Firmenbank eingeloggt und arbeitete an einer Reihe von Verbindlichkeiten. Er war in seinem Büro und benutzte seine Standardmaschine (d.h. den richtigen Standort und das richtige Gerät). Um den Gesamtbetrag der Zahlungen, die USD 1,6 Mio. erreichten, zu bestätigen, bekam er eine Warnung, dass die Sitzung blockiert war, und er musste das Call Center anrufen. Während er versucht hatte, die Transaktionen durchzuführen, änderte ein Remote-Access-Angriff alle Routing-Nummern und Kontonummern im Hintergrund. Das BioCatch-System hat dies aufgrund verschiedener Verhaltensanomalien, die in der Sitzung stattfanden, erkannt”, so Edelstein, “und in Echtzeit einen Alarm an die Bank gesendet und die Transaktion gestoppt.” BioCatch sammelt und analysiert proaktiv mehr als 2.000 Parameter. Das Unternehmen überwacht mehr als 5 Mrd. Transaktionen pro Monat und generiert Echtzeitalarme, wenn Verhaltensanomalien festgestellt werden. Die Technologie wird von mehr als 50 erteilten oder angemeldeten Patenten unterstützt. (securityweek) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

Asiatische Investoren für Audio-Suchsystem aus Tel Aviv

Audioburst macht Radio, TV und Podcasts "auffindbar" und verbessert die Fähigkeiten von Sprachassistenten. Die in Tel Aviv ansässige Firma hat ...
Weiterlesen …

Centrica und Ombu investieren in EV-Lade-Software-Anbieter Driivz

Der britische Energieversorger Centrica investiert in Driivz. Die Londoner Ombu Group, ein führender Investor für Industrietechnologie-Unternehmen, hat die Investition, die ...
Weiterlesen …

Gründer aus Israel will das Shoppen wieder persönlicher machen

So persönlich wie möglich muss es sein, das wissen Werbetreibende schon länger. Wer durch den Newsfeed auf Facebook scrollt, der ...
Weiterlesen …

S & P erhöht Israels Kreditwürdigkeit

Das souveräne Rating von Standard and Poor's für Israel steht nun bei AA- mit einem stabilen Ausblick, dem besten Stand, ...
Weiterlesen …

Lieferando-Mutter kauft sich in Israel ein

Der niederländische Delivery-Hero-Konkurrent Takeaway baut sich mit dem Kauf der israelischen Online-Essenslieferplattform 10bis ein neues Standbein auf. Durch die EUR ...
Weiterlesen …

“Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika” besucht Israel

Eine Delegation mit Agnes Kalibata, Präsidentin der Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika (AGRA), besuchte in der letzten Woche ...
Weiterlesen …

Technologiefonds über USD 40 Mio. für israelisch-indische Projekte

Erschwingliche Augenchirurgiegeräte und Energie-, Wasser- und Mobiltelefonprojekte bekommen die ersten Zuschüsse aus dem Fonds, der als Tor für Israelis zum ...
Weiterlesen …

Fundraising für High-Tech-Firmen liegt im 2. Quartal 2018 bei USD 1,61 Mrd.

Der Juli setzt den starken Fundraising-Trend der letzten drei Monate fort. Der größte Einzelabschluss in diesem Quartal waren die USD ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen