Biomarker für Epilepsiewahrscheinlichkeit nach Hirnverletzungen

Forscher der Ben-Gurion-Universität des Negev (BGU) haben einen Biomarker für die Vorhersage und potentielle Prävention epileptischer Anfälle bei Patienten mit Hirnverletzungen entdeckt, indem sie EEG (Elektroenzephalographie)-Aufnahmen von Theta-Gehirnwellen untersuchten. “Post-injury epilepsy (PIE) ist eine verheerende Folge von Schädel-Hirn-Trauma (SHT) und Schlaganfall, die sich bei 10 bis 40% der Überlebenden Monate oder sogar Jahre später entwickelt”, sagt Dr. med. Alon Friedman, Neurochirurg und Forscher am BGU-Zentrum für Bildgebung im Gehirn und am Zlotowski-Zentrum für Neurowissenschaften. “Während aus der wissenschaftlichen Forschung Nachrichten über vielversprechende Medikamente stammen, die Epilepsie verhindern können, müssen wir zuerst zuverlässige Biomarker im Gehirn finden, die vorhersagen, welche Patienten die Krankheit entwickeln”, sagt Friedman. Das BGU-Team entdeckte, dass Thetawellen, die im Rahmen eines EEG gemessen werden, fünf verschiedene Arten von Epilepsie nach einer Verletzung bei Mäusen und Ratten vorhersagen können. Durch die Verfolgung fortlaufender Aufzeichnungen entdeckten die BGU-Forscher vom Zeitpunkt der Verletzung bis zum Beginn spontaner Anfälle ein spezifisches Muster der Theta-Aktivität, die im Laufe der Zeit als Zeichen der Epilepsieentwicklung abnahm. Dieses Muster scheint auch mit Störungen in Schlaf-Wach-Zyklen verbunden zu sein. Das Forschungsteam umfasste Wissenschaftler der Charité-Universität für Medizin in Berlin und des IRCCS-Institut di Ricerche Farmacaloge Mario Negri in Mailand. Die Studie wurde vom 7. Rahmenprogramm der Europäischen Union (Epitarget), der Binational Israel USA Foundation, der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Nova Scotia Health Research Foundation und der Canada Foundation for Innovation unterstützt. (aabgu) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Straßenbäume sicher pflanzen

Frizweed, ein Startup aus Ramat Gan, hat ein System für die Absicherung von Stadtbäumen entwickelt. "Treetube" hält mit leichten Stahl- ...
Weiterlesen …
Gesundheits-Startups und Innovationen

Gesundheits-Startups und Innovationen

Bei der Mixiii-Biomed-Konferenz in Tel Aviv trafen sich 6.000 Delegierte aus 45 Ländern - das "gesamte Spektrum der Gesundheitsversorgung": Von ...
Weiterlesen …
Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Die Israel Science Foundation hat im Rahmen der Israel Precision Medicine Partnership vierzehn Forschungsteams insgesamt Zuschüsse in Höhe von NIS ...
Weiterlesen …
Mit Teddys und Optimismus

Mit Teddys und Optimismus

Umarmungen sind heilsam. Notfalls hilft auch ein Teddy. Das gilt nicht nur für Kleinkinder. Seit 2002 hat die gemeinnützige Organisation ...
Weiterlesen …
Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

BGN Technologies, das Technologietransferunternehmen der Ben-Gurion-Universität, hat eine neue Kombi-Therapie für neurologische Erkrankungen entwickelt. Dabei schützen das Demenzmittel Memantin und ...
Weiterlesen …
TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

Adrian Krainer, ein weltbekannter Biochemiker und Molekulargenetiker, der die weltweit erste Behandlung der spinalen Muskelatrophie (SMA) entdeckte, wurde an der ...
Weiterlesen …
Eine Drohne für (fast) alles

Eine Drohne für (fast) alles

Diese Roboter-Drohne der Ben-Gurion-Universität kann für Suche und Rettung, Landwirtschaft, Wartungs- und Reinigungsarbeiten, Filmen, Unterhaltung und Sicherheit verwendet werden. Der ...
Weiterlesen …

Dank israelischer Technologie weniger Opfer bei Autounfällen

2018 war ein Jahr mit nur wenigen Verkehrstoten und deutlich weniger Unfällen, obwohl die Zahl der Neufahrzeuge auf Israels Straßen ...
Weiterlesen …
Anzeige:
AnzeigeAnzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen