Drusen-Teens lernen erste Hilfe und besuchen alte Menschen

“Ich glaube, dass eine der Herausforderungen, vor denen Israel heute steht, ein Mangel an Verbindung und Verständnis zwischen unserer Jugend und der Generation der Goldenen Jahre ist”, sagte Yasmin Kara, Sprecherin der Drusen-Abteilung des Allgemeinen Verbandes für das Arbeiten und Studieren der Jugend in Israel (NOAL), der den zweimonatigen Trainings-Kurs mit United Hatzalah unter der Schirmherrschaft des Daliyat al-Carmel Rotary Clubs führte. Die israelischen drusischen Bürger sind eine arabischsprachige ethnische Minderheit in nördlichen Städten wie Usfiya und Daliyat al-Carmel. Ten-Kavod (“Gib Respekt”) ist ein Programm, das älteren Menschen, die allein leben, regelmäßige medizinische Vorsorgeuntersuchungen anbietet und sich insbesondere auf Holocaust-Überlebende konzentriert. Freiwillige erhalten eine spezielle Ausbildung in der Altenpflege. Die Freiwillige Yossi Eliasaf berichtet von dem ersten Besuch bei einer Seniorin: “Wir stellten uns vor, begannen zu reden… und dann brach sie in Tränen aus und erzählte mir von ihrer Einsamkeit, von dem Gefühl, dass sich niemand in der Welt für sie interessiert. Ich weinte mit ihr. Ich sah ihre Traurigkeit in den Augen und ich habe mit ihr gesprochen. Ich brachte sie sogar zum Lachen, und dann erinnerte ich mich daran, die Vitalfunktionen zu messen, aber ich wusste, dass das wahre Maß ihre neu gefundene Freude in meiner Gegenwart war.” (israel21c) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Roland aus Deutschland auf dem Weg nach Israel

Auf dem Flug von der Schweiz nach Tel Aviv saß der Chassidische Rabbi Zalmen Wishedsk neben einem 54 Jahre alten ...
Weiterlesen …

Exil-Iraner aus Griechenland von Reporter “getauft”

Ein persischer Leopard lebte einige Jahre in Griechenland und wurde jetzt in einen israelischen Zoo gebracht. Der Zoo möchte nun ...
Weiterlesen …

Schimon-Peres-Preis für deutsch-israelische Initiativen

Der Schimon-Peres-Preis ist in Berlin verliehen worden. Die vom Auswärtigen Amt gestiftete Auszeichnung, die mit EUR 20.000 dotiert ist, ging ...
Weiterlesen …

Außergewöhnlich gestaltete Musikvideos aus Israel

Farbgewaltig stark oder voller sanfter poetischer Magie: Der Designkosmos Israels lässt keine Wünsche offen. Von Beyoncé und Jay-Z, über Coldplay ...
Weiterlesen …

Serge: TLV-Katze wird zur Web-Sensation

Berühmte Hunde sind auf Twitter, Igelsterne bei Instagram und Leguane haben Tausende von Followern. Aber jeder, der mit der Geschichte ...
Weiterlesen …

Charles Aznavour wurde in Israel verehrt und geehrt

Er war einer der berühmtesten französischen Sänger: Charles Aznavour ist am Montag in Mouriès bei Marseille im Alter von 94 ...
Weiterlesen …

Zum Tod von Walter Laqueur

1921 in Breslau geboren, ist Walter Laqueur am Vorabend der "Kristallnacht" im November 1938 die Auswanderung nach Palästina geglückt. Dort ...
Weiterlesen …

Eyal Shani, Israels weltberühmter Blumenkohlkönig

Ein Jerusalemer der neunten Generation wurde zum globalen israelischen Botschafter für Nahrungsmittel und zum König der Casual-Restaurant-Szene von Tel Aviv ...
Weiterlesen …

“Hunt, sey schen schtill”

Fromme jüdische Studenten waren enerviert wegen ständigen Hundegebells. Sie könnten so nicht einmal einen Bibelvers auswendig lernen. Das berichtete der ...
Weiterlesen …

Mit den Bläsern im Heiligen Land

"Zu der Zeit kam Jesus aus Galiläa an den Jordan zu Johannes, dass er sich von ihm taufen ließ." Mit ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen