Erdgaslieferungen jetzt auch von Israel nach Ägypten

Die arabische Gaspipeline ist eines der vielen Opfer nahöstlicher Gewaltpolitik. Gebaut zu Beginn des Jahrtausends, um ägyptisches Erdgas nach Jordanien, Libanon, Syrien und Israel zu bringen, liegt nach wiederholten Terrorangriffen die Stamm-Pipeline im Sinai seit 2012 still. Besonderes Aufsehen hatte stets der kleine, nur 90 km lange Abschnitt zwischen Al-Arish und Ashkelon in Israel erregt. Durch sie floss ägyptisches Erdgas nach Israel. 2010 bezog Israel die Hälfte seines nationalen Bedarfs durch diese Pipeline. Arabisches Gas für den Judenstaat – was für die einen eine erfreuliche Sensation war, war für die andern ein Skandalon. Seit vor der Mittelmeerküste Israels das gigantische Leviathan-Gasfeld und das kleinere Tamar-Feld entdeckt wurden, stand die Idee im Raum, israelisches Gas in umgekehrter Richtung nach Ägypten fließen zu lassen. Im März 2015 kam es zu einer ersten Übereinkunft. Im Februar 2018 wurde ein Lieferabkommen in Höhe von USD 15 Mrd. unterzeichnet: Noble Energy und Delek Drilling, die Betreiber von Leviathan und Tamar, sollen in den nächsten zehn Jahren 64 Mrd. m³ Erdgas nach Ägypten pumpen. Nun haben sie nachgedoppelt. Zusammen mit der ägyptischen East Gas Company haben sie einen 39%-Anteil an der arabischen Gaspipeline erworben. Die Gesamtkosten beliefen sich auf USD 518 Mio., Noble und Delek zahlten je USD 185 Mio., die Ägypter den Rest. (NZZ) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

,Mars macht mobil’ in Israel

,Mars macht mobil’ in Israel

Hollywoodstars stehen bei ihr auf der Warteliste. Die gebürtige Israeli und Schweizerin Ronit Raphael ist Inhaberin eines globalen Schönheitsimperiums. Ihr ...
Weiterlesen …
Europa investiert in israelische Startups

Europa investiert in israelische Startups

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) will im Rahmen des EU-Horizon-2020-Programms Darlehen der israelischen Bank Leumi an israelische Startups in Höhe von ...
Weiterlesen …
Neue Korvette für Israel getauft

Neue Korvette für Israel getauft

Mit einem kleinen Zeremoniell wurde in Kiel die erste neue Korvette für Israel getauft. "Magen" ist das erste von vier ...
Weiterlesen …
Israelisches Beauty-Imperium erobert Cannes

Israelisches Beauty-Imperium erobert Cannes

Hollywoodstars stehen bei ihr auf der Warteliste. Die gebürtige Israeli und Schweizerin Ronit Raphael ist Inhaberin eines globalen Schönheitsimperiums. Ihr ...
Weiterlesen …
Süße Kreationen

Süße Kreationen

Im Dizengoff Center in Tel Aviv soll im Juni dieses Jahres zusätzlich zum Onlinegeschäft eine Nintendo-Einzelhandelsfiliale eröffnen. Dies ist neben ...
Weiterlesen …
Katar zahlt EUR 27 Mio. für Hilfsprojekte im Gazastreifen

Katar zahlt EUR 27 Mio. für Hilfsprojekte im Gazastreifen

Nach einer zwischen Israel und der Hamas ausgehandelten Waffenruhe hat Katar Hilfsgelder in Höhe von EUR 27 Mio. an den ...
Weiterlesen …
Anteil an Sonnenenergie gestiegen

Anteil an Sonnenenergie gestiegen

Am 23. April meldete die Israel Electric Corporation (IEC) laut der Jerusalem Post einen neuen Rekord an Sonnenenergie: 1.326 Megawatt ...
Weiterlesen …
Stau vermeiden und Geld verdienen

Stau vermeiden und Geld verdienen

Ein Pilotprogramm des israelischen Verkehrsministeriums bietet Fahrern bis zu NIS 2.000 pro Jahr, wenn sie Fahrten innerhalb der Stoßzeiten vermeiden ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen