Fromme Bürochefin verweigert Handshake mit Prinz William

Am Rande des Besuchs des britischen Prinzen in der Residenz des Präsidenten wurde eine kleine Anekdote gefilmt, als Rivka Ravitz, die Bürochefin von Präsident Reuven Rivlin, sich aus religiösen Gründen höflich weigerte, die Hand des Prinzen zu schütteln. Sie schlug die Hände zusammen und verbeugte sich leicht, während der britische Prinz zum nächsten im Spalier wartenden Israeli weiterging. Ultraorthodoxe Juden, zu denen sich Ravitz zählt, bemühen sich, das jüdische Gesetz, Halacha genannt, gemäß strengeren Regeln zu erfüllen. So sollte jeder physische Kontakt einer Frau mit einem “fremden Mann” vermieden werden. Eine ähnliche “Panne” passierte vor ein paar Jahren während des Besuchs von Präsident Rivlin in der Residenz des Papstes im Vatikan. Ravitz weigerte sich höflich, dem Papst die Hand zu geben. Der reagierte überrascht. (twitter, youtube, israelnational) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Aus aktuellem Anlass

Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen