Gute Bakterien widerstandsfähiger machen

Die MyCrobe-Technologie des Mikrobiometers MyBiotics Pharma kann gute Bakterien widerstandsfähiger machen und somit die Darmgesundheit vieler Patienten verbessern. MyBiotics mit Sitz in Ness Ziona wurde 2014 von CEO David Daboush, Dr. David Baram und Omry Koren gegründet. Daboush interessierte sich für Mikrobiome, als ein nahes Familienmitglied an Parkinson erkrankte. Er war fasziniert von der Verbindung zwischen den Nervensystemen des Darms und des Gehirns und dem Einfluss der Bakterien im Darm auf das Nervensystem des Darms und folglich auf das Gehirn. Er sagte: “Wir sahen eine Lücke zwischen den großartigen Ergebnissen, die in der Mikrobiomforschung an Tieren bei Krankheiten wie Autismus, Depression und Fettleibigkeit im Vergleich zu ihrer tatsächlichen Anwendung besteht.” Der einzige Erfolg, der bisher mit der Behandlung von Bakterien im Darm erzielt wurde, sei das Einbringen von Fäkalien zur Behandlung von Clostridium difficile, einer schweren Infektion, die in der Regel Krankenhauspatienten angreift. Typischerweise tritt die Krankheit auf, wenn ein einzelnes Bakterium die Kontrolle über den Darm des Patienten übernimmt, aber das Einpflanzen der Fäkalien stellt die natürliche Bakterienmischung des Darms wieder her und kann das Leben der Patienten retten. Doch die Übertragung von Bakterien aus einem Darm in einen anderen ist zu unpräzise und die Spenderbakterien werden zu schnell wieder abgebaut. Das Verfahren von MyBiotics will gute Bakterien vor dem biologischen Abbau schützen. MyBiotics befindet sich im präklinischen Stadium – also in Versuchen an Tieren. In einem nächsten Schritt soll ein Lebensmittelzusatz entwickelt werden, der auf die Einnahme von Antibiotika ausgelegt ist und die Darmflora nach Einnahme des Medikaments rehabilitiert. Weiter plant das Unternehmen die Entwicklung eines Produkts zur Behandlung von Clostridium difficile ohne Fäkalienimplantation. (globes) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Straßenbäume sicher pflanzen

Frizweed, ein Startup aus Ramat Gan, hat ein System für die Absicherung von Stadtbäumen entwickelt. "Treetube" hält mit leichten Stahl- ...
Weiterlesen …
Gesundheits-Startups und Innovationen

Gesundheits-Startups und Innovationen

Bei der Mixiii-Biomed-Konferenz in Tel Aviv trafen sich 6.000 Delegierte aus 45 Ländern - das "gesamte Spektrum der Gesundheitsversorgung": Von ...
Weiterlesen …
Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Die Israel Science Foundation hat im Rahmen der Israel Precision Medicine Partnership vierzehn Forschungsteams insgesamt Zuschüsse in Höhe von NIS ...
Weiterlesen …
Mit Teddys und Optimismus

Mit Teddys und Optimismus

Umarmungen sind heilsam. Notfalls hilft auch ein Teddy. Das gilt nicht nur für Kleinkinder. Seit 2002 hat die gemeinnützige Organisation ...
Weiterlesen …
Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

BGN Technologies, das Technologietransferunternehmen der Ben-Gurion-Universität, hat eine neue Kombi-Therapie für neurologische Erkrankungen entwickelt. Dabei schützen das Demenzmittel Memantin und ...
Weiterlesen …
TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

Adrian Krainer, ein weltbekannter Biochemiker und Molekulargenetiker, der die weltweit erste Behandlung der spinalen Muskelatrophie (SMA) entdeckte, wurde an der ...
Weiterlesen …
Eine Drohne für (fast) alles

Eine Drohne für (fast) alles

Diese Roboter-Drohne der Ben-Gurion-Universität kann für Suche und Rettung, Landwirtschaft, Wartungs- und Reinigungsarbeiten, Filmen, Unterhaltung und Sicherheit verwendet werden. Der ...
Weiterlesen …

Dank israelischer Technologie weniger Opfer bei Autounfällen

2018 war ein Jahr mit nur wenigen Verkehrstoten und deutlich weniger Unfällen, obwohl die Zahl der Neufahrzeuge auf Israels Straßen ...
Weiterlesen …
Anzeige:
AnzeigeAnzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen