Innovatives System zur Reinigung industriell verseuchter Böden

Ein in der Entwicklung befindliches israelisches Verfahren könnte die wirtschaftliche und umweltfreundliche Lösung bieten, die viele Industriezweige weltweit für die Reinigung von Böden, Schlämmen und Sedimenten benötigen, die durch ihre Aktivitäten verschmutzt sind. Die schrittweise Extraktion von Emissionen (PTE) ist ein neues Instrument, mit dem die industrielle Verschmutzung sowohl von nichtflüchtigen organischen, als auch von metallischen Schadstoffen, insbesondere unter feuchten Bedingungen, beseitigt werden kann. Der zweistufig anpassbare Prozess verwendet leicht erhitzte Lösungsmittel, um organische Verbindungen zu extrahieren, während gleichzeitig Schwermetalle mit einem oder mehreren Chelatbildnern entfernt werden – große Moleküle, die sich an die toxischen Metalle binden und sie vom Ausgangsmedium trennen. Alle Komponenten – sowohl die Schadstoffe, als auch die Materialien, die sie trennen – können recycelt werden. Prof. Amos Ullmann von der Tel Aviv University Faculty of Engineering, Prof. Naima Brauner, Prof. Zvi Ludmer von der Fakultät für Landwirtschaft des Rehovot Campus der Hebräischen Universität und ein Team von Doktoranden haben die Technologie seit einem Jahrzehnt getestet und ihre Ergebnisse jetzt in der Zeitschrift Environmental Engineering Science, Hazardous Materials und Chemical Engineering Journal veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung ist die Erwärmung der Mischung aus organischem Lösungsmittel und Chelatbildner, die es diesen Substanzen ermöglicht, in die verunreinigten Partikel einzudringen. Nach dem Abkühlen erfolgt die Trennung schnell ohne Bildung einer stabilen Emulsion. “Der einfachste Weg ist es, den verschmutzten Boden oder das Sediment auszuheben und woanders hinzuschaffen, obwohl das nicht billig ist. Wir konzentrieren die Schadstoffe auf sehr kleine Volumina und müssen dann nur das sehr kleine Volumen bewegen, anstatt den ganzen Schmutz” erklärt Professor Ullmann. Die Landrehabilitation ist weltweit ein Bereich mit großem wirtschaftlichem Potenzial. Die Fläche, die für eine Großanlage einschließlich Nebenleistungen benötigt wird, liegt im Bereich von 100 qm. (Israel21c; Die Forscher sind bereit, Fragen interessierter Leser zu beantworten: ullmann@eng.tau.ac.il, brauner@eng.tau.ac.il,zvi.ludmer@gmail.com) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Straßenbäume sicher pflanzen

Frizweed, ein Startup aus Ramat Gan, hat ein System für die Absicherung von Stadtbäumen entwickelt. "Treetube" hält mit leichten Stahl- ...
Weiterlesen …
Gesundheits-Startups und Innovationen

Gesundheits-Startups und Innovationen

Bei der Mixiii-Biomed-Konferenz in Tel Aviv trafen sich 6.000 Delegierte aus 45 Ländern - das "gesamte Spektrum der Gesundheitsversorgung": Von ...
Weiterlesen …
Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Die Israel Science Foundation hat im Rahmen der Israel Precision Medicine Partnership vierzehn Forschungsteams insgesamt Zuschüsse in Höhe von NIS ...
Weiterlesen …
Mit Teddys und Optimismus

Mit Teddys und Optimismus

Umarmungen sind heilsam. Notfalls hilft auch ein Teddy. Das gilt nicht nur für Kleinkinder. Seit 2002 hat die gemeinnützige Organisation ...
Weiterlesen …
Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

BGN Technologies, das Technologietransferunternehmen der Ben-Gurion-Universität, hat eine neue Kombi-Therapie für neurologische Erkrankungen entwickelt. Dabei schützen das Demenzmittel Memantin und ...
Weiterlesen …
TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

Adrian Krainer, ein weltbekannter Biochemiker und Molekulargenetiker, der die weltweit erste Behandlung der spinalen Muskelatrophie (SMA) entdeckte, wurde an der ...
Weiterlesen …
Eine Drohne für (fast) alles

Eine Drohne für (fast) alles

Diese Roboter-Drohne der Ben-Gurion-Universität kann für Suche und Rettung, Landwirtschaft, Wartungs- und Reinigungsarbeiten, Filmen, Unterhaltung und Sicherheit verwendet werden. Der ...
Weiterlesen …

Dank israelischer Technologie weniger Opfer bei Autounfällen

2018 war ein Jahr mit nur wenigen Verkehrstoten und deutlich weniger Unfällen, obwohl die Zahl der Neufahrzeuge auf Israels Straßen ...
Weiterlesen …
Anzeige:
AnzeigeAnzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen