Israel will UNESCO verlassen

Nach jahrelangen “systematischen Angriffen” der UNESCO auf den jüdischen Staat will Israel diese Organisation verlassen. Israels Rücktrittsschreiben an die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) ist bereits vorbereitet und soll unmittelbar nach den Winterferien an die Generalsekretärin Audrey Azoulay übergeben werden. Gemäß der UNESCO-Politik wird die Entscheidung nicht sofort wirksam. Daher wird Israel bis zum 31. Dezember 2018 offiziell Mitglied der UN-Kulturorganisation bleiben. Außenamtssprecher Emanuel Nahshon: “Die Organisation wird von arabischen und muslimischen Ländern dominiert. Die haben kein Interesse, gegenüber Israel fair zu sein. Wir machen diesen Schritt gemeinsam mit den Vereinigten Staaten, die ihre Entscheidung bereits früher bekannt gegeben haben. Natürlich bleiben wir offen, aber es wurde eine Entscheidung getroffen.” Die Entscheidung basierte auf dem, was Israel “Versuche der UNESCO, die jüdische Geschichte vom Land Israel zu trennen”, nannte. Anfang dieses Jahres kündigten die USA ihren Rückzug aus der UNESCO an und gaben ähnliche Gründe an. Israel wie auch die USA haben ihre Finanzierung für die UNESCO bereits eingestellt, nachdem die Beamten feststellten, dass die Organisation von einer antiamerikanischen und antisemitischen Agenda dominiert wurde, die eine revisionistische Geschichte fabriziert. (worldisraelnews) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Politik

Politik

Israel will Aktivisten-Boote beschlagnahmen und Terror-Opfern übergeben

Seit Jahren kommen sogenannte Friedensaktivisten aus Norwegen, um mit Booten die israelische Seeblockade des Gazastreifens zu durchbrechen. Ein Gericht in ...
Weiterlesen …

Israel schließt letzten Warenübergang nach Gaza

Die Palästinenser beklagen seit Jahren die israelische "Blockade" des Gazastreifens. Sie allein sei schuld an der wirtschaftlichen Krise im Küstenstreifen, ...
Weiterlesen …

Diplomatische Beziehungen mit Irland abbrechen?

Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman empfahl, die israelische Botschaft in Dublin zu schließen und die diplomatischen Beziehungen abzubrechen. Das israelische Außenministerium ...
Weiterlesen …

Israel schießt Drohne aus Syrien ab

Über dem See Genezareth wurde mit einer Patriot-Flugabwehrrakete eine aus Syrien anfliegende Drohne abgeschossen. Sie war 10 km weit in ...
Weiterlesen …

Netanjahu erneut bei Putin

Zum dritten Mal innerhalb von nur 6 Monaten flog der israelische Premierminister nach Moskau, um den russischen Präsidenten Vladimir Putin ...
Weiterlesen …

Kontinent der Kinder

"Afrika ist jung. Wer Migrationsbewegungen stoppen will, muss den Heranwachsenden eine Perspektive geben. In Kamerun versuchen es Deutschland und Israel ...
Weiterlesen …

Netanjahu macht Iran ein Angebot

Der Iran hat ein akutes Wasserproblem. "Wir werden iranischen Bauern zeigen, wie sie ihre Ernte retten und ihre Familien ernähren ...
Weiterlesen …

Israel verhinderte iranischen Terroranschlag in Frankreich

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sprach von der Doppelzüngigkeit des iranischen Verhaltens. "Diese Woche traf sich der iranische Präsident mit ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Politics and Diplomacy

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen