Israel wird im Dezember Rakete auf den Mond starten

 

Das Mondmodul von SpaceIL wird mit einer SpaceX Falcon 9 Rakete abgefeuert und soll zwei Monate später auf dem Mond landen. Wenn das Modul wie erwartet am 13. Februar 2019 den Mond erreicht, wird es Geschichte schreiben als das kleinste und erste privat finanzierte unbemannte Raumschiff auf dem Mond. Ca. USD 88 Mio. wurden in die Entwicklung und Konstruktion der Raumsonde investiert. SpaceIL-Präsident Morris Kahn hat allein rund USD 27 Mio. gespendet. “Nach acht herausfordernden Jahren bin ich voller Stolz, dass das erste israelische Raumschiff, das sich in den letzten Bau- und Testphasen befindet, bald seinen Weg zum Mond finden wird”, sagte Kahn. “Ich habe in meinem Leben zahlreiche Herausforderungen erlebt, aber das war die größte von allen.” Das Raumfahrzeug ist 1,5 Meter hoch und 2 Meter im Durchmesser. Der Kraftstoff allein stellt 75% seines gesamten Gewichts von 600 kg. Seine maximale Geschwindigkeit liegt bei mehr als 10 km pro Sekunde (36.000 km oder fast 22.370 Meilen pro Stunde) Das SpaceIL-Modul soll Fotos und Videos des Landeplatzes aufnehmen und das Magnetfeld des Mondes im Rahmen eines von Forschern des Weizmann-Instituts entwickelten wissenschaftlichen Experiments messen. Die Daten werden während der zwei Tage nach der Landung an den Kontrollraum des IAI übermittelt. (israel21c) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Straßenbäume sicher pflanzen

Frizweed, ein Startup aus Ramat Gan, hat ein System für die Absicherung von Stadtbäumen entwickelt. "Treetube" hält mit leichten Stahl- ...
Weiterlesen …
Gesundheits-Startups und Innovationen

Gesundheits-Startups und Innovationen

Bei der Mixiii-Biomed-Konferenz in Tel Aviv trafen sich 6.000 Delegierte aus 45 Ländern - das "gesamte Spektrum der Gesundheitsversorgung": Von ...
Weiterlesen …
Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Die Israel Science Foundation hat im Rahmen der Israel Precision Medicine Partnership vierzehn Forschungsteams insgesamt Zuschüsse in Höhe von NIS ...
Weiterlesen …
Mit Teddys und Optimismus

Mit Teddys und Optimismus

Umarmungen sind heilsam. Notfalls hilft auch ein Teddy. Das gilt nicht nur für Kleinkinder. Seit 2002 hat die gemeinnützige Organisation ...
Weiterlesen …
Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

BGN Technologies, das Technologietransferunternehmen der Ben-Gurion-Universität, hat eine neue Kombi-Therapie für neurologische Erkrankungen entwickelt. Dabei schützen das Demenzmittel Memantin und ...
Weiterlesen …
TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

Adrian Krainer, ein weltbekannter Biochemiker und Molekulargenetiker, der die weltweit erste Behandlung der spinalen Muskelatrophie (SMA) entdeckte, wurde an der ...
Weiterlesen …
Eine Drohne für (fast) alles

Eine Drohne für (fast) alles

Diese Roboter-Drohne der Ben-Gurion-Universität kann für Suche und Rettung, Landwirtschaft, Wartungs- und Reinigungsarbeiten, Filmen, Unterhaltung und Sicherheit verwendet werden. Der ...
Weiterlesen …

Dank israelischer Technologie weniger Opfer bei Autounfällen

2018 war ein Jahr mit nur wenigen Verkehrstoten und deutlich weniger Unfällen, obwohl die Zahl der Neufahrzeuge auf Israels Straßen ...
Weiterlesen …
Anzeige:
AnzeigeAnzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen