Israelische Technologie hilft bei Höhlenrettung in Thailand

Ein thailändisches Jugendfußballteam ist tief in einer überfluteten Höhle gefangen. Thailändische Behörden baten das israelische Unternehmen Maxtech Networks um Hilfe, um die Kommunikation mit den 12 Jungen und ihrem Trainer zu ermöglichen. Maxtech benötigt keinen Handy-Turm. Es ist vergleichbar mit Leuchtfeuern, die von einem Hügel zum anderen sichtbar sind und eine Nachricht in einer Art Staffel schicken. Trotz der Entfernung und Tiefe kommunizieren die Geräte der israelischen Firma drahtlos miteinander. Die Technologie wurde zur Lebensader für die Jungen. So sind Unterhaltungen mit ihren Angehörigen möglich. Außerdem können die Helfer in der Höhle wichtige Informationen weitergeben. Der Rückweg aus der Höhle ist vier Kilometer lang. Viele Passagen sind komplett überflutet. Ein Taucher, Ex-Soldat der thailändischen Militäreinheit Navy Seals, ertrank, als er auf dem Rückweg aus der Höhle nicht mehr genügend Sauerstoff hatte. Es drohen neue heftige Regenfälle. Dann könnte die Höhle weiter überflutet werden. Der Kommandeur der thailändischen Navy Seals machte deutlich, dass sie “nur noch einen begrenzten Zeitraum” zur Rettung hätten. Im schlimmsten Fall wären die Kinder bis zum Ende der Monsunzeit im Oktober gefangen. (toi,fokusjerusalem) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Eine neue Laserlösung könnte die Ausbreitung von Waldbränden stoppen

Fighting Treetop Fire (FTF) ist ein computerisiertes Laser-System zur Entfernung von brennbarem Laub, das per Helikopter oder LKW eingesetzt werden ...
Weiterlesen …

Nanodrug zähmt Leishmaniose und andere parasitäre Krankheiten

Bevor eine Sandfliege beißt, summt sie nicht wie eine Mücke. Das beige Insekt schleicht sich leise ein und erst wenn ...
Weiterlesen …

Hunger ist ein guter Analytiker

Das Gehirn lässt sich nicht so leicht austricksen - zumindest nicht, wenn Hunger mit im Spiel ist. "Die Tellergröße spielt ...
Weiterlesen …

Israelischer Spatz soll auf dem Mond landen

Wer wird nach den USA, Russland und China die vierte Nation sein, die auf dem Mond landet? Indien und Israel ...
Weiterlesen …

Israels Cannabis-Produkte – ein Segen für chronisch Kranke

Während einer TV-Reportage über das jüdisch-arabische Zusammenleben in Jaffa raucht die Journalistin Noga in den Pausen Marihuana. "Ich darf das", ...
Weiterlesen …

Nieren-Dialyse-Filter für Trinkwasser recycelt

Jedes Jahr werden auf der ganzen Welt mehr als 250 Mio. Dialysefilter nach nur einer einzigen Anwendung entsorgt. Prof. Yoram ...
Weiterlesen …

Partikel, die bei Kontakt Keime töten

Die Firma Nobio Ltd. aus Petah-Tikva hat Partikel entwickelt, die, wenn sie in eine Oberfläche infundiert werden, Keime abtöten, die ...
Weiterlesen …

Militärische Nachtsichtgeräte für Autofahrer

Ein israelisches Startup setzt Nachtsichtgeräte der Armee ein, um Autounfälle zu vermeiden. BrightWay Vision ermöglicht es dem Fahrer, mit Hilfe ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

Anzeige

Health & Science

No feed items found.Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen