Israelische Trauma-Experten unterstützen Helfer in Parkland

10 Tage nach dem Massaker, bevor die Kinder in die Stoneman Douglas High School zurückkehrten, kamen israelische Trauma-Experten nach Florida, um Lehrern, Medizinern, Polizisten, Ersthelfern, Sozialarbeitern, Eltern und Geistlichen zu zeigen, wie sie den betroffenen Menschen helfen können, mit Resilienz (Widerstandskraft) in die Zukunft zu blicken. Siebzehn Menschen wurden getötet – 14 Schüler und drei Mitarbeiter. Die Gemeinschaft stand unter Schock. “Es war verheerend”, sagt Nancy Teitelbaum, eine Sprecherin der Schule. Sie hat einen Sohn in der 11. Klasse. “Jeder in unserer kleinen Gemeinde in Parkland ist betroffen. Doch die Experten aus Israel wussten, wovon sie sprachen. Sie haben tiefe Erfahrung und langfristige Einblicke aus dem, was sie zu Hause gesehen haben und aus Krisen, bei denen sie in der ganzen Welt geholfen haben.” Das israelische Traumazentrum ITC wurde 2002, in einem Jahr unerbittlicher Terroranschläge in Israel, ins Leben gerufen, um das kollektive Wissen, das Fachwissen und die Erfahrung von Israels staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen für Trauma-Management nutzbar zu machen. ITC-Fachleute bieten ihr Wissen nach Krisen auf der ganzen Welt an. Derzeit unterstützt ITC aktiv Gemeinden in Houston im Zuge des Hurrikans Harvey, in Mexiko nach einem tödlichen Erdbeben, in Las Vegas, nachdem bei einem Massenmordanschlag 58 Menschen getötet und 851 weitere verletzt wurden, und jetzt in Florida. “Es passieren so viele Katastrophen in der Welt und wir versuchen immer zu sehen, ob wir helfen können”, sagt ITC-Direktorin Talia Levanon, eine klinische Sozialarbeiterin, die neben der Überwachung der ITC-Arbeit in Israel in verschiedene Länder geflogen ist, um Führungskräfte in gemeinschaftsbasierter Heilung und Resilienz auszubilden. “Außerhalb Israels bieten wir in 95% der Fälle keine direkte Versorgung”, erklärt Levanon. “Es sind die lokalen Fachleute, die die Gemeinschaft und die Kultur kennen. Unser Ziel ist es, sie in den Bereichen Wohlbefinden, Belastbarkeit und Bewältigungsstrategien zu schulen und ihnen Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, damit sie für sich selbst und andere sorgen können. Wo immer wir hingehen, konzentrieren wir uns immer auf die Stärken der Menschen und darauf, wie sie als Individuen oder als Teil der Gemeinschaft zurechtkommen.” Bisher hat die ITC 17 Delegationen ins Ausland entsandt – in der Regel zwei oder drei Fachleute von ITC-Partnerorganisationen, die die lokale Sprache sprechen. (israel21c,botschaft, cnn, lemonde) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Nahostkorrespondent Arnold Hottinger – ein kritischer Blick zurück

Nahostkorrespondent Arnold Hottinger – ein kritischer Blick zurück

Wie kann es sein, dass ein Mann, dessen Mutter und Onkel als jüdische Ärzte aus Deutschland emigrieren mussten, ein fanatischer ...
Weiterlesen …
Jerusalem-Preis für Joyce Carol Oates

Jerusalem-Preis für Joyce Carol Oates

Die amerikanische Autorin Joyce Carol Oates erhielt den renommierten Jerusalem-Preis. Zu den Auszeichnungen, die sie bislang in ihrem Leben erhalten ...
Weiterlesen …
Miss Irak, Botschafterin des Friedens

Miss Irak, Botschafterin des Friedens

Sarah Idan, die 2017 Schlagzeilen machte, als sie ein Selfie mit Miss Israel, Adar Gandelsman veröffentlichte, will weiter ihre Bekanntheit ...
Weiterlesen …
Syrischer BILD-Reporter zum ersten Mal im Heiligen Land

Syrischer BILD-Reporter zum ersten Mal im Heiligen Land

Die Abschlußreise seiner Ausbildung zum Journalisten an der Axel-Springer-Akademie führt Mohammad Rabi nach Israel. Er schreibt: "Es ist das erste ...
Weiterlesen …
Supergroßes Veganerfest in Tel Aviv

Supergroßes Veganerfest in Tel Aviv

Im Sarona-Komplex in Tel Aviv findet am 5. und 6. Juni das "größte vegane Festival der Welt" statt. 50.000 Teilnehmer ...
Weiterlesen …
SodaStream veranstaltet multireligiöses Fastenbrechen

SodaStream veranstaltet multireligiöses Fastenbrechen

Der israelische Sprudelhersteller SodaStream hat am Montag ein Fastenbrechen für Juden, Christen und Moslems veranstaltet. Zu dem "Iftar-Mahl" kamen über ...
Weiterlesen …
TAIM – LECKER!

TAIM – LECKER!

Letzte Woche kochte Generalkonsulin Sandra Simovich mit ihrem Mann für den Münchner Merkur ihre liebsten israelischen Gerichte. Die Rezepte wurden ...
Weiterlesen …
Spenden für Brandbekämpfung

Spenden für Brandbekämpfung

1901 gegründet, ist der Jüdische Nationalfonds JNF-KKL heute Israels größte Umweltorganisation. International bekannt wurde er durch einzigartige Aufforstungsprojekte. Weitere Schwerpunkte ...
Weiterlesen …
Extrem heißer Mai

Extrem heißer Mai

Israel erlebt heiße Tage. Meteorologen sagten Temperaturen von über 40 Grad Celsius in fast allen Landesteilen voraus. Zuletzt hatte es ...
Weiterlesen …
Architekturbüro in Tel Aviv gewinnt internationale Auszeichnungen

Architekturbüro in Tel Aviv gewinnt internationale Auszeichnungen

Kimmel Eshkolot Architects wurden beim 9. jährlichen International Space Design Award Idea-Tops in Shenzhen, China, und beim Shenzhen Global Design ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen