Medizintechnologie – Spitzenforschung als ökonomische Chance

Es gibt mehr als 1.400 israelischen Unternehmen im Bereich der Life Sciences. Dazu gehören 300 Pharmaunternehmen, fast 600 Medizinprodukteunternehmen und 450 Digital-Health-Unternehmen, die nach Angaben der zuständigen israelischen Innovationsbehörde an Entwicklungen in den Bereichen Neurowissenschaften, Onkologie, Immunologie und Stammzellenforschung arbeiten. Die Nation beherbergt eine Fülle von detaillierten elektronischen medizinischen Datensätzen, die das Land in eine einzigartige Position bringen, um die digitale Transformation des Gesundheitswesens voranzutreiben. Dieser Vorstoß wird von der Regierung ermutigt, die im März einen National Digital Health Plan aufstellte, um eine digitale Datenbank mit den Krankenakten von rund 9 Mio. Einwohnern zu erstellen und sie Forschern und Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Technologiegiganten wie Apple, Intel Corp., Facebook und IBM haben mit Investitionen in diesem Bereich begonnen. “Ein tiefes wissenschaftliches Verständnis ist der Schlüssel für die Entwicklung der personalisierten Medizin”, so Gil Granot-Mayer, CEO von Yeda Research and Development Co. Ltd, der Technologietransfer-Abteilung des Weizmann Institute of Science, die Technologien kommerzialisiert. “Unsere Fähigkeit, die persönlichen Triebkräfte von Krankheiten auf molekularer Ebene zu verstehen und Werkzeuge für diagnostische Prävention und Behandlung zu entwickeln, basiert auf diesem tiefen Verständnis und den Fähigkeiten auf höchstem Niveau.” Diese Fähigkeiten soll jetzt die Organisation 8400 The Health Network weiterentwickeln. Sie will ein Netzwerk von 400 Menschen über acht Jahre hinweg aufbauen. Die Kohorte besteht aus Angehörigen der Gesundheitsberufe, Unternehmern und Regierungsvertretern, Mitgliedern der Akademie, lokalen Krankenhäusern und Technologietransferabteilungen der Universitäten. (toi) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

Israels Luft- und Raumfahrt will NIS 3 Mrd. in TASE-Angeboten aufbringen

Israels Luft- und Raumfahrt will NIS 3 Mrd. in TASE-Angeboten aufbringen

Die Führung der israelischen Luft- und Raumfahrtindustrie war nicht traurig, als der ehemalige Verteidigungsminister Avigdor Liberman vor einem Monat seinen ...
Weiterlesen …
HeraMED erfolgreich an der Börse in Australien

HeraMED erfolgreich an der Börse in Australien

Das Medizintechnikunternehmen HeraMED aus Netanya hat seinen Gang an die australische Wertpapierbörse (ASX) erfolgreich abgeschlossen. HeraMED hat einen Monitor für ...
Weiterlesen …

Israel verbietet größere Bargeldzahlungen

  Foto: Sahm Ab dem 1. Januar darf man in israelischen Geschäften nicht mehr als NIS 11.000 (ca. EUR 2.500) ...
Weiterlesen …

Botschafter von Israel kündigt Unterzeichnung von FTA mit der Ukraine an

Die Regierungen von Israel und der Ukraine werden das (FTA) Freihandelsabkommen unterzeichnen. Das gab beim Treffen des Diskussionsclubs „Offene Welt“ ...
Weiterlesen …
E.ON will in israelische Startups investieren

E.ON will in israelische Startups investieren

Der deutsche Energiekonzern E.ON betreut über 30 Mio. Kunden in über 30 Ländern. Er plant, in israelische Startups zu investieren ...
Weiterlesen …
IKEA eröffnet 5. Filiale in Israel, nahe Jerusalem

IKEA eröffnet 5. Filiale in Israel, nahe Jerusalem

Die 25.000 qm Niederlassung in Moshav Eshtaol, außerhalb von Beit Shemesh, mit 400 Mitarbeitern soll Anfang 2020 eröffnet werden. Das ...
Weiterlesen …
Fercam gründet Joint Venture mit israelischem Partner

Fercam gründet Joint Venture mit israelischem Partner

Hannes Baumgartner, Geschäftsführer des südtiroler Transportunternehmens Fercam, und die Eigentümer der israelischen Speditionsfirma Isline, Reuven und Orel Hershkovitch, haben am ...
Weiterlesen …
Israel wird spürbar teurer

Israel wird spürbar teurer

Die Israelis erwartet eine starke Verteuerung von Strom, Wasser und Milchprodukten. Über die Gründe und die Rechtfertigung der Teuerungen wird ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen