Unsere Handschrift zeigt unsere Stimmung

Mithilfe eines computergestützten Systems, das winzige Änderungen in der Handschrift findet, gelang es Forschern der Universität Haifa, einen objektiven Stimmungsindex zu erstellen. Wut, Glück oder Irritation: unsere Handschrift offenbart unsere Stimmung. “Es gibt ein Problem, Emotionen mit Hilfe objektiver Indizes zu messen, die völlig frei von dem sind, was das Subjekt uns sagt”, erklärt Clara Rispler, eine der Autorinnen der Studie. “Eine Fähigkeit, die Emotionen des Subjekts leicht und nicht-invasiv zu identifizieren, könnte zu einem Durchbruch in der Forschung und in der emotionalen Therapie führen.” Nach der kognitiven Theorie, da das Gehirn nicht unendlich Ressourcen hat, wenn es mehrere Aktionen gleichzeitig ausführt, sind die sekundären Aktionen – einschließlich der automatischen – beeinträchtigt. Prof. Sarah Rosenblum von der Abteilung für Ergotherapie an der Universität Haifa hat diese Theorie benutzt, um ein computerisiertes System zu entwickeln, das winzige Veränderungen in der Handschrift messen kann, wie zum Beispiel den Abstand zwischen den Buchstaben, den Druck, den wir beim Schreiben anwenden. Mit diesem System hat sie bereits in der Vergangenheit entdeckt, dass Veränderungen in der Handschrift zeigen können, wann wir lügen – sowohl mündlich als auch schriftlich -, und ob sich ein Individuum in einem frühen Stadium der Parkinson-Krankheit befindet. Die Studie umfasste 62 Teilnehmer, die nach dem Zufallsprinzip in drei Gruppen eingeteilt wurden. Jede Gruppe unterzog sich einer Aktivität, die die Teilnehmer in eine andere Stimmung brachte (positiv, negativ und neutral), indem sie entsprechende Filme ansahen. Jede Gruppe von Teilnehmern wurde dann gebeten, einen Absatz über das computerisierte System einschließlich aller Buchstaben des hebräischen Alphabets zu schreiben. Die Studie zeigte Unterschiede zwischen den drei Gruppen in verschiedenen Parametern in Bezug auf Handschrift. Zum Beispiel war die Höhe der Buchstaben, die von Menschen in einer negativen Stimmung geschrieben wurden, signifikant niedriger als bei Personen in einer positiven oder neutralen Stimmung. Es wurde auch gefunden, dass Teilnehmer in einer negativen Stimmung schnelleres Schreiben und eine geringere Breite von Buchstaben zeigten als diejenigen in einer positiven oder neutralen Stimmung. Die Forscher erklären, dass es wahrscheinlich die negative Stimmung ist, die kognitive Belastungen für das Gehirn verursacht, was wiederum zu Veränderungen in der Handschrift führt. (PM Uni Haifa, Agencia) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Naturkräfte kreativ kombinieren

"Was bekommst du, wenn du die stärksten Materialien aus der Pflanzenwelt mit den elastischsten aus dem Insektenreich kombinierst? Super-performende Materialien, ...
Weiterlesen …

Ein Superstar des Biodesigns bittet zu Tisch

Der Nanotech-Pionier Prof. Oded Shoseyov hat, basierend auf seinen Erfindungen, bereits 11 Unternehmen gegründet. Shoseyovs glanzlose Schul-Noten verhinderten einen normalen ...
Weiterlesen …

Die meisten Säugetiere und Vögel sind zahm

Obwohl die Menschheit nur 0,01% aller Lebewesen darstellt, wurden durch Menschen 83% aller Wildsäugetiere und die Hälfte der Pflanzen verdrängt, ...
Weiterlesen …

Israelische Startups für die linken Herzkammern

Vier israelische Startups spezialisieren sich auf Reparatur oder Überwachung der Kammern auf der linken Seite des Herzens. Linksseitige Herzinsuffizienz tritt ...
Weiterlesen …

Freihand-Cursor-Kontrolle für Menschen mit Handicaps

Eine Fußverletzung brachte den ehemaligen israelischen Fallschirmjäger und Elektroingenieur Aryeh Katz dazu, sich für Menschen mit Handicaps zu interessieren, und ...
Weiterlesen …

Kinderheilkunde: Nano-System für Krebsmedikamente

In den meisten westlichen Ländern ist Krebs die Haupttodesursache bei Kindern über einem Jahr. "Die Unterschiede zwischen Kindern unterschiedlichen Alters ...
Weiterlesen …

Chirurgie ohne einen einzigen Schnitt

Israelische Forscher kombinierten eine Nanotechnologie und ein biologisches Enzym zu einer enzymatischen Klinge, die chirurgische Skalpelle ersetzen könnte. "Chirurgische Klingen ...
Weiterlesen …

Nach Beinoperation neigt Roboter die Fixiervorrichtung

Nach einer komplizierten Operation zur Korrektur einer Beinknochendeformität bei einem 15-Jährigen aus Jerusalem hat der pädiatrische Orthopäde Dr. Eitan Segev ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

Anzeige

Health & Science

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen