Botschafter Jeremy Issacharoff zum Verhältnis zwischen Israel und Deutschland

Interview mit Botschafter Issacharoff über sein 1. Jahr in Deutschland

Seit einem Jahr ist Ambassador Jeremy Issacharoff israelischer Botschafter in Deutschland. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, wie er das Jahr erlebt hat ⬇️

Gepostet von Ambassador Jeremy Issacharoff am Mittwoch, 12. September 2018

“Israel als wissensbasierte Wirtschaft und Deutschland als große Industrienation ergänzen gegenseitig ihre Stärken. So werden in Deutschland großartige Autos gebaut und Israel hat Technologien entwickelt, die im Zeitalter computerisierter Automobile entscheidend sind. Darum bauen viele Firmen aus Deutschland neue Standorte in Israel auf: um nah an den Innovationen zu sein, dem Markenzeichen von Israels Wirtschaft. (…) Angela Merkel hat mit ihrem Grundsatz der Sicherheit Israels als Teil der Deutschen Staatsräson ein bedeutendes Konzept eingebracht, wie unsere Länder und Menschen zueinander stehen. Nun könnte eine tiefere Formalisierung dieses Prinzips zum Kompass für unsere künftige Reise werden. Im Gegenzug verpflichtet sich Israel in vergleichbarer Weise für die Sicherheit Deutschlands und seiner Bürger. Eine Partnerschaft in diesem Geiste wäre eine Erweiterung des bereits bestehenden Zusammenwirkens, besonders in den Bereichen Terrorabwehr, Innovation, und Cybersicherheit.” (Tagesspiegel) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Politik

Politik

160 palästinensische Kinder beim Tunnelbau getötet

160 palästinensische Kinder beim Tunnelbau getötet

Das Institut für Palästina-Studien veröffentlichte im Sommer 2012 einen detaillierten Bericht über das Tunnelphänomen im Gazastreifen. Er berichtete, dass der ...
Weiterlesen …
Hamas Führer dankt dem Iran für Langstreckenraketen

Hamas Führer dankt dem Iran für Langstreckenraketen

Der Hamas-Führer Yahya Sinwar dankte dem Iran, dass er seiner Terrorgruppe die Fähigkeiten gegeben hat, bis tief nach Israel Raketen ...
Weiterlesen …
Deutsch-Israelische Beziehungen

Deutsch-Israelische Beziehungen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem hat zu einer spannenden Konferenz über Deutsch-Israelische Beziehungen geladen. Leider wurden beim historischen Überblick viele problematische ...
Weiterlesen …
Israels Staatspräsident reagierte bestürzt auf deutsche Kippa-Warnung

Israels Staatspräsident reagierte bestürzt auf deutsche Kippa-Warnung

Israels Staatspräsident hat bestürzt auf den Rat des Antisemitismusbeauftragen der Bundesregierung reagiert, Juden sollten sich in Deutschland nicht mit der ...
Weiterlesen …
UNO-Gesundheitsorganisation verurteilte Israel

UNO-Gesundheitsorganisation verurteilte Israel

Die UNO-Gesundheitsorganisation (WHO) in Genf verurteilte allein Israel wegen mangelnder Gesundheitsversorgung in den so bezeichneten "besetzten palästinensischen Gebieten, einschließlich Ost-Jerusalem, ...
Weiterlesen …
Schleswig-Holsteinische CDU-Fraktion besucht Israel

Schleswig-Holsteinische CDU-Fraktion besucht Israel

Die CDU-Landtagsfraktion von Schleswig-Holstein besuchte Israel vom 19. bis zum 23. Mai. Nach Angaben des Parlamentarischen Geschäftsführers Hans-Jörn Arp waren ...
Weiterlesen …

Fischereizone erweitert und erneut reduziert

Die Fischereizone vor der Küste des Gazastreifens ist auf 15 nautische Meilen erweitert worden. Das gab am Dienstag Generalmajor Kamil ...
Weiterlesen …
Berliner Senat: EUR 96.000 für “kulturelle Intifada”?

Berliner Senat: EUR 96.000 für “kulturelle Intifada”?

Das renommierte Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) in Berlin will mit dem umstrittenen Berliner Theatermacher Ahmed Shah zusammenarbeiten. Shah war 2016 ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen