Chaim Gouri, Dichter der israelischen Gründerzeit, ist gestorben

Chaim Gouri erlebte die Gründung des Staates Israel hautnah mit. 1923 in Tel Aviv geboren, war er eines der ersten Mitglieder der Eliteeinheit der jüdischen Untergrundarmee “Hagana”. Sie verhalf Juden zur Flucht aus Europa, spielte im israelischen Unabhängigkeitskrieg eine wichtige Rolle und ging in der israelischen Armee auf. Bereits damals gehörte Chaim Gouri zu den wichtigsten Poeten Israels. Seine bekanntesten Gedichte und Lieder sind in Israel häufig zu hören. So wurde etwa das Lied “HaRe’ut” (Die Freundschaft) bei der Trauerfeier von Yitzhak Rabin 1995 gespielt. Mit seinem Werk prägte Chaim Gouri auch das Selbstverständnis des jungen Staates mit. Der israelische Präsident Reuven Rivlin zeigte sich bestürzt über den Verlust. Er trauere um “den nationalen Dichter unserer Zeit”, um “einen Mann, der ein Symbol wurde: Der Dichter unserer Unabhängigkeit, der Poet der Freundschaft, ein Krieger und Intellektueller.” Neben seiner dichterischen Tätigkeit arbeitete Gouri viele Jahre als Journalist. Seine Berichterstattung über den Eichmann-Prozess in Jerusalem 1961 machte ihn besonders bekannt. Zudem verfasste Gouri mehrere Romane und arbeitete als Dokumentarfilmer. Für sein Werk wurde Chaim Gouri mit Israels höchsten Preisen ausgezeichnet, darunter der Bialik-Preis und der Israel-Preis. (NZZ, Tachles) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Neuer Präsident für die Jerusalem Foundation Switzerland

Die Jerusalem Foundation Switzerland hat Hans-Ulrich Bigler zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Der Schweizer Politiker wurde 1958 in Bern geboren, ...
Weiterlesen …

Satire: Friedliche Nutzung der Hamastunnel

In einer freundschaftlichen Geste des Friedens und der Kooperation wird erwartet, dass Premierminister Netanyahu die Umleitung der gesamten palästinensischen zivilen ...
Weiterlesen …

Palästinensischer Mufti: Verurteile jeden, der in der Öffentlichkeit isst

Ramadan, der muslimische Fastenmonat, hat am Donnerstag begonnen. Der Mufti der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) hat gefordert, jeden zu "verfolgen", der in ...
Weiterlesen …

Kulinarischer Botschafter

Er ist das Gesicht des "neuen Deutschlands" in Israel: Tom Franz (45) kommt aus dem Rheinland und ist einer der ...
Weiterlesen …

Ex-Offizier ist jetzt Weinbauer

Die schönste Terrasse Israels befindet sich in Lotem, einem kleinen Kibbutz im Norden des Landes. Jonathan, der Winzer, hat sie ...
Weiterlesen …

Nachklang zum Eurovision Song Contest

Die Siegerin des diesjährigen Eurovision Song Contest ist die israelische Sängerin Netta mit dem Titel "Toy". Das Votum des Publikums ...
Weiterlesen …

Netanjahus Koch düpiert japanischen Staatsgast mit Dessert im Schuh

Nicht jeder beherrscht die Kunst des diplomatischen Kochens: Am Rande des Staatsbesuchs von Japans Ministerpräsident Shinzo Abe in Israel sorgte ...
Weiterlesen …

Füreinander kochen und miteinander essen ist die Zukunft der Diplomatie

Chef Michael Solomonov erzählt seine Lebensgeschichte durch Mahlzeiten, die er gegessen und gekocht hat, Gewürze, die er probiert hat, Aromen, ...
Weiterlesen …

Kamele wurden israelischem Sportwagen zum Verhängnis

Sabra? Selbst Oldtimer-Kenner geraten bei diesem Namen ins Grübeln. Dabei handelt es sich um die erfolgreichste Automarke aus Israel - ...
Weiterlesen …

TMG steigt bei Miniserie “Operation Damokles” ein

Die Tele München Gruppe beteiligt sich an der Miniserie "Operation Damokles", die von der Produktionsfirma Kordes & Kordes in deutscher ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen