Efrat Mishori erhält Yehuda Amichai Preis

Der Yehuda-Amichai-Preis für hebräische Poesie in Höhe von NIS 60.000 wird am 30. Oktober um 19.30 Uhr in Mishkenot Sha’ananim in Jerusalem an die Dichterin Efrat Mishori verliehen. Ziel des Preises ist es, das Erbe von Yehuda Amichai, seine Annäherung und Weltanschauung in der hebräischen Poesie zu bewahren und zu verbreiten und die Exzellenz und Qualität in der literarischen Arbeit des Hebräischen zu fördern. Aus der Begründung der Jury: “Thinkerbell” ist eine Sammlung von 120 kurzen Song-Fragmenten, die sich einer poetischen Handlung anschließen, sowohl erfahrungsorientiert als auch philosophisch. Das Buch, in seinem Untertitel “Eine serialisierte Geschichte einer Poetin in Pausen”, spielt in sprachlicher Virtuosität, in der Qualität des Soundtracks und in der überraschenden Kombination zwischen schmerzhaftem Ernst und Humor. Efrat Mishori, Gewinnerin des Preises, ist eine multidisziplinäre Künstlerin mit einer einzigartigen Präsenz auf dem Gebiet der hebräischen Poesie. Unter den früheren Preisträgern waren Erez Biton, Nurit Zarchi, Agi Mishol, Hedva Harkabi, Zvi Atzmon, Natan Wasserman, Ronny Someck, Moise Ben Harosh, Haviva Pedaya und Maya Bejerano.

(Kibutz, efratmishori) TS
Alle Beiträge zur Kategorie: Ankündigungen

Ankündigungen

Dr. Gisela Dachs: Israel in den Medien – Vortrag

Donnerstag, 25. Oktober 2018 von 19:00 bis 22:00 Uhr im Jüdischen Gemeindehaus, Fasanenstraße 79-80 in 10623 Berlin: In ihrem Vortrag ...
Weiterlesen …

Deutsch-Israelische Tage wollen Brücken bauen

Die Deutsch-Israelischen Kulturtage beginnen am 10. November und stehen in einer Reihe mit den Deutsch-Französischen Tagen in 2017 und den ...
Weiterlesen …

Iran – Israel – Deutschland: Antisemitismus, Außenhandel & Atomprogramm

Die israelische Schwimmerin Anastasia Gorbenko, 15, hat in Buenos Aires bei den Olympischen Jugendspielen im 200 m Einzel-Medley (Wechsel der ...
Weiterlesen …

Neuer Beitrag ganz einfach und schnell gemacht

Martina ist eine Wiederholungstäterin. Sie war schon mehrfach in Israel und hat immer wieder abseits touristischer Pfade Israel auch von ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen