Einsteinbrief ersteigert

Ein am 6. März 2018 aufgenommenes Bild zeigt einen signierten Brief des Nobelpreisträgers Albert Einstein aus dem Jahr 1928 zur Formalisierung der “Dritten Stufe der Relativitätstheorie”, der im Auktionshaus von Winner in Jerusalem ausgestellt wurde. Das handschriftliche Schreiben, das Einstein aus Berlin 1928 an einen Mathematiker schickte, wurde von einem anonymen Käufer für USD 103.700 (EUR 83.600) ersteigert. Es enthielt eine zweite Notiz, die Einstein auf die Rückseite des Umschlags schrieb, um sein Denken zu verfeinern. Die Summe verblasst im Vergleich zu den USD 1,56 Mio., die ein Einkäufer für einen Brief von Einstein über das Geheimnis des Glücks bei einer Jerusalemer Auktion im Oktober zahlte, nachdem der anfänglich auf etwa USD 8.000 geschätzt wurde. Der in Deutschland geborene Einstein diente bis zu seinem Tod als nicht ansässiger Gouverneur der Jerusalemer Hebräischen Universität. (ToI) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Israelische Ärzte helfen Opfern des Vulkanausbruchs

Nach dem verheerenden Ausbruch des Vulkans Fuego in Guatemala in der vergangenen Woche, bei dem mindestens 110 Menschen ums Leben ...
Weiterlesen …

Urbane Tanzperformance in Jerusalem

Mit "Bodies in Urban Space" belebten der österreichische Choreograf Willi Dorner und 15 Tänzer aus Tel Avivs Maslool Professional Dance ...
Weiterlesen …

“Miss Irak” besucht Israel

Sarah Idan ist in Israel. Und sie lässt ihre mehr als 70.000 Instagram-Follower davon wissen - trotz der unvermeidlichen negativen ...
Weiterlesen …

Co-Produktion zwischen Argentinien und Israel ausgezeichnet

Daniel Najensons persönlicher und pointierter Dokumentarfilm "The impure" wurde auf dem Phoenix Festival in Warschau zum besten Dokumentarfilm gewählt. Er ...
Weiterlesen …

Weltrekord mit süßer israelischer Flagge

Die jüdische Gemeinde von Atlanta schaffte es ins Guinness-Buch der Rekorde mit der weltgrößten Flagge, die ausschließlich aus leckeren, blau-weißen ...
Weiterlesen …

Bademode aus Israel

Entdecken Sie die neuen israelischen Marken, perfekt für den Strand in diesem Sommer. (israel21c) EL ...
Weiterlesen …

Hebrew University feiert 100 Jahre

Die Hebräische Universität von Jerusalem feiert den 100. Jahrestag ihrer Gründung im Jahr 1918. Das britische Empire gab die Erlaubnis, ...
Weiterlesen …

Künstlerisch gestalteter Herzliyaplatz feierlich eingeweiht

Die künstlerische Gestaltung des Herzliyaplatzes am Clara-Zetkin-Park in Leipzig ist vollbracht. Oberbürgermeister Burkhard Jung und die stellvertretende Bürgermeisterin von Herzliya, ...
Weiterlesen …

“Wie 110 Kibbuzniks die ägyptische Armee stoppten”

"Yad Mordechai, ein kleiner Kibbuz mit 700 Einwohnern, ist untrennbar mit der Geschichte Israels und dem jüdischen Volk verbunden. Gut ...
Weiterlesen …

Engagiert für Israel

Der Publizist Henryk M. Broder hat in Berlin den Scopus Award der Hebräischen Universität Jerusalem erhalten. "Er wird mit diesem ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen