“Israelische Borussen” in Tel Aviv

Die Kneipe “Habarbanel” liegt am Ende einer typisch israelischen Seitenstraße, nahe der Altstadt von Tel Aviv-Jaffa. Doch wer dort die Treppe hinaufsteigt, entdeckt Unerwartetes: Schwarz-gelbe Banner hängen an den Wänden der urigen Bar. Es gibt Bier und Pizza. Männer und Frauen sitzen hier, tragen Schals und Trikots von Borussia Dortmund. Sie kommentieren das Champions-League-Spiel des BVB bei Tottenham Hotspur, als hätten sie es jahrelang in einer Bar in Dortmund gelernt. Die Geschichte des Fanclubs begann im Internet. Der Deutsch-Israeli Adam Lahav (29) gründete 2011 gemeinsam mit einem Freund die Facebookseite “Israelische Borussen”. Daraus wuchs ein ganzer Fanclub. Die Liebe zur schwarz-gelben Borussia bekam auch Lahav als Kind von der Familie seiner deutschen Mutter mit. (rp-online) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Sport

Sport

Israelische Läuferin verbessert nationalen 100-Meter-Rekord

Nach 46 Jahren hat eine 19-jährige Läuferin einen neuen israelischen Rekord über 100 Meter aufgestellt: Diana Weissman kam am Mittwochabend ...
Weiterlesen …

FIFA-Chef lädt Präsident Abbas als `Ehrengast´ zum WM-Finale ein

Gianni Infantino, der Präsident der Fédération Internationale de Football Association, hat Abu Mazen, den Präsidenten der Palästinensischen Autononomiebehörde, eingeladen, sich ...
Weiterlesen …

Israel und Marokko

Israelische und marokkanische Fans posieren gemeinsam für ein Foto beim #WorldCup in Russland nach dem Marokko-Portugal-Spiel. (facebook) TS ...
Weiterlesen …

Abraham Klein, der Pionier mit Pfeife

"Der erfolgreichste Fußball-WM-Teilnehmer Israels ist kein Spieler, sondern ein Schiedsrichter. Während sich das Nationalteam bislang nur einmal für die Weltmeisterschaft ...
Weiterlesen …

Fußball-Fans fordern Sperre für israelfeindlichen Spieler aus dem Iran

Fußballfans weltweit schließen sich dem Hashtag #BanTaremi an und verlangen von der FIFA, den iranischen Stürmer Mehdi Taremi von der ...
Weiterlesen …

FIFA ermittelt gegen Palästinensischen Fußballverband

Der Weltfußballverband FIFA hat am Mittwoch ein Disziplinarverfahren gegen den Chef des Palästinensischen Fußballverbandes Dschibril Radschub eröffnet. Der Israelische Fußballverband ...
Weiterlesen …

Weder Rom noch Jerusalem

Am vergangenen Mittwoch wollte der Papst die argentinische Nationalmannschaft empfangen. Doch der Vatikan hat die Audienz abgesagt. Die Fußballer wollten ...
Weiterlesen …

Argentinien sagt Länderspiel in Israel ab

Das Länderspiel zwischen Israel und Argentinien in Jerusalem ist abgesagt worden. Vorausgegangen waren palästinensische Drohungen und Proteste gegen den Auftritt ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Sports

Israel-Trail und Israelabenteuer

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen