Medizin, Wissenschaft und Technologie

Israelisches Instrument zur Schmerzbewertung wird in neuen ICU-Richtlinien zitiert

Der NOL-Index wurde bei Medasense Biometrics in Ramat Gan erfunden, um Kliniker dabei zu unterstützen, die Bereitstellung von Schmerzmedikamenten in der Intensivmedizin und in der Chirurgie zu optimieren. Die israelische Technologie zur Schmerzquantifizierung wurde nun in die kürzlich überarbeiteten “Richtlinien für klinische Praxis zur Behandlung von Schmerzen, Erregung und Delirium bei erwachsenen Patienten in der Intensivstation” aufgenommen, um Kliniker international dabei zu unterstützen, die Abgabe von Schmerzmedikamenten zu optimieren, indem der Schmerz in Situationen objektiv beurteilt wird, in denen Patienten nicht kommunizieren können, insbesondere bei Intensivmedizin und Chirurgie unter Vollnarkose. Der Index zeigt den Schmerzzustand des Patienten auf einer Skala von 0 bis 100 auf einem proprietären Überwachungsgerät. Eine Studie, die am Leiden University Medical Center in den Niederlanden durchgeführt wurde, zeigt, dass die Verwendung des NOL-Verfahrens den Opioidverbrauch signifikant senkte und die hämodynamische (Blutdruck) Stabilität bei Patienten, die sich einer größeren Operation unterzogen, verbesserte. Eine zweite Studie, die an der Université Catholique de Lovain in Belgien durchgeführt wurde, weist nach, dass das NOL-Monitoring frühzeitige und längerfristige postoperative Schmerzen vorhersagen kann. NOL ist in Europa, Kanada, Australien und Israel im Handel erhältlich. (israel21c) EL

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen