Jetzt also doch: Israelische Drohne für Bundeswehr

Die Bundeswehr will für rund EUR 900 Mio. Kampfdrohnen des Typs “Heron TP” anschaffen. Sie würde damit erstmals über ein Drohnenmodell verfügen, das mit entsprechender Ausstattung auch als Waffe eingesetzt werden kann. Im Koalitionsvertrag haben Union und SPD vereinbart, die “Heron TP” zu leasen. Ausdrücklich heißt es, dass der Bundestag über die Bewaffnung erst nach breiter Debatte entscheidet, da die SPD nach einem Besuch in Israel die Beschaffung bewaffneter Drohnen blockiert hatte. Bisher setzt die Bundeswehr in Afghanistan und Mali Aufklärungsdrohnen vom Typ “Heron 1” ein. Die sind mittlerweile “am unteren Leistungsspektrum” anzusiedeln. Neuere Modelle auf dem Markt seien nur noch in bewaffnungsfähiger Ausführung zu haben. Überraschend fiel die Begründung für die Wahl des israelischen Modells aus: Man sei nicht geneigt, sich “auch noch bei Aufklärungsmitteln von US-Technik abhängig” zu machen. Die SPD stand der Anschaffung bewaffnungsfähiger Drohnen bislang skeptisch gegenüber. [Anmerkung der Redaktion: Bei einem Besuch in den palästinensischen Gebieten hätten die SPD-Abgeordneten erfahren können, dass Fahrräder, Kinderwagen und Kühlschränke bewaffnet werden können.] (ILI-News, SZ, spiegel, spiegel)TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

3 israelische Universitäten auf PitchBooks Unternehmerliste

Im 2018-2019 PitchBook Universities Report rangiert die Tel Aviv Universität, das Technion-Israel Institut für Technologie und die Hebräische Universität unter ...
Weiterlesen …

Smart Cap – Deckel mit Erinnerungsfunktion

Alles begann damit, dass ein Mädchen zu wenig trank und davon krank wurde. "Wie kann ich meiner Tochter helfen, regelmäßig ...
Weiterlesen …

BYD liefert Elektrobusse nach Jerusalem

Der chinesische Technologiekonzern BYD Co. Ltd. hat aus Israel einen Auftrag zur Lieferung von Elektrobusse für die Stadt Jerusalem erhalten ...
Weiterlesen …

KFC plant Comeback in Israel

Kentucky Fried Chicken (KFC) plant, das "geheime" Brathähnchenrezept des Colonels nach Israel zurückzubringen. Vertreter der zur Restaurantgruppe Yum gehörenden Kette ...
Weiterlesen …

Israel baut neue Raketen

Das israelische Verteidigungsministerium arbeitet nach eigenen Angaben an Raketen, die jedes Ziel in der Region erreichen könnten. "Wir werden eine ...
Weiterlesen …

Israel führt bei nachhaltiger Entwicklung

Investitionen in Forschung und Entwicklung sind als Mittel zur Förderung der Ziele für Nachhaltige Entwicklung der UN anerkannt, da sie ...
Weiterlesen …

Cloud-Computing Startup Spotinst wirbt USD 35 Mio. ein

Das in Tel Aviv ansässige Cloud-Computing-Startup Spotinst Inc. gab am Dienstag den Abschluss einer von Highland Capital Partners LLC geführten ...
Weiterlesen …

Steuererleichterungen für kleine Unternehmen

Finanzminister Moshe Kahlon und der Minister für Wirtschaft und Industrie, Eli Cohen, wollen Steuererleichterungen für kleine und mittlere Unternehmen umsetzen ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen