Labours Propaganda-Kampf gegen Israel

Der britische Laborchef, Gewerkschaftsfunktionär und Oppositionsführer Jeremy Corbyn behauptet, die um 1945 bis 1948 vorhandene Infrastruktur beweise, dass Juden vor der Staatsgründung nichts geleistet hätten. Offenbar nimmt Corbyn an, dass Juden erst ab 1945 anfingen, als Holocaust-Flüchtlinge ins Land zu kommen und dass alles, was es vorher gab, nicht von Juden, sondern von Arabern gegründet wurde. Ein Gewerkschaftsboss und ein Verbündeter von Jeremy Corbyn haben behauptet, dass Israel den Antisemitismus der Labour Partei nur erfunden hätte, um die Aufmerksamkeit von seinen “Gräueltaten” abzulenken. PCS-Chef Mark Serwotka behauptete, das Land habe versucht, “eine Geschichte zu erschaffen, die es nicht gibt”. Die Kommentare wurden während einer Veranstaltung am Rande des Kongresses des Trades Union Congress in Manchester gemacht. Jeremy Corbyns Berater, der monatelang ohne Sicherheitsabfertigung im Parlament gearbeitet hatte, forderte nicht nur, die Nato zu “besiegen”, sondern verlas auch öffentlich einen Brief von Ali Fayyad, einen Hisbollah-Terrorchef. Der Brief begann mit “Grüße an Sie von den Freiheitskämpfern der Hisbollah” und enthielt eine ausgedehnte antibritische, antiamerikanische und antiisraelische Tirade, die Entführung und Gewalt rechtfertigte. (elder, heplev, sky, dailymail) E

Alle Beiträge zur Kategorie: Politik

Politik

Israel: Bischöfe kritisieren Nationalitätengesetz

Das neue Gesetz, das im Juli verabschiedet wurde, definiert Israel als Heimstätte des jüdischen Volkes. Kritik gab es von vielen ...
Weiterlesen …

Israel hilft nach Sturzflut in Jordanien

Israel schickte Hubschrauber und Soldaten, um die Rettungsaktion zu unterstützen. Eine Sturzflut hat in Jordanien einen Schulbus mit sich gerissen ...
Weiterlesen …

Neuer brasilianischer Präsident will Botschaft nach Jerusalem verlegen

Präsident Donald Trump rief am Sonntag den designierten brasilianischen Präsidenten Jair Messias Bolsonaro an, um ihm zu seinem Wahlsieg zu ...
Weiterlesen …

Gegen Hass auf Schulhof: Berliner Lehrer reisen nach Israel

Zehn Berliner Lehrer nehmen zusammen mit zwölf Pädagogen, die in Berlin und Brandenburg in NS-Gedenkstätten und in der Jugendarbeit tätig ...
Weiterlesen …

Deutsch-Israelisches Jugendwerk

Bei den Deutsch-Israelischen Regierungskonsultationen am 4. Oktober in Jerusalem haben die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska ...
Weiterlesen …

Israel schickt Elite-Rettungseinheit nach Jordanien

Trotz der politischen Spannungen hat Israel Rettungshubschrauber und Truppen der Eliteeinheit 699 nach Jordanien geschickt, um nach Vermissten infolge schwerer ...
Weiterlesen …

Jordanien will verpachtetes Land zurück

Jordaniens König Abdullah will einen Pachtvertrag mit Israel nach 25 Jahren nicht verlängern und damit Teile des Grenzgebietes zwischen beiden ...
Weiterlesen …

Netanjahu macht einen historischen Besuch in Oman

Premierminister Benjamin Netanjahu hat am Freitag überraschend und heimlich einen Besuch in Oman gemacht, einem arabisch-muslimischen Staat, der keine diplomatischen ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Politics and Diplomacy

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen