Minenräumung bei Taufstätte Jesu am Jordan

Bei der Taufstelle Jesu am Jordan sollen 1 Mio. m2 Land von Minen und Sprengstoffresten befreit werden. Der Zugang zu den auf dem bisherigen militärischen Sperrgebiet stehenden Kirchen und Klöstern ist seit den 1970er Jahren stark eingeschränkt. Nach Schätzungen liegen auf dem Gebiet des “Kasr al Jahud” rund 3.000 Antipersonenminen, Antipanzerminen sowie Überreste anderer Sprengsätze aus dem Sechstagekrieg von 1967. Die Räumung des Areals soll rund ein Jahr in Anspruch nehmen. Danach wird das Gebiet, auf dem Jesus vermutlich getauft worden ist, an acht Kirchen als den ursprünglichen Besitzern zurückgegeben, teilte Israels Verteidigungsministerium mit. Die in dieser Woche begonnenen Räumarbeiten werden von der zuständigen Behörde gemeinsam mit der Minenräumorganisation “Halo Trust” durchgeführt. Die Kosten für das Gesamtprojekt werden auf EUR 3,6 Mio. geschätzt. Auf dem bereits zugänglichen Teil der Taufstelle wurden laut israelischer Armee vor dessen Eröffnung 2010 mehr als 8.000 Minen entfernt. Insgesamt liegen in den verschiedenen Minenfeldern nach Militärangaben auf einem Gebiet von rund 250 Kilometern Länge zwischen 350.000 und 400.000 Minen. Anders als Israel hat Jordanien seine Minenfelder am östlichen Jordanufer bereits seit dem Friedensvertrag mit Israel 1994 geräumt. (vatican) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Tourismus

Tourismus

Tel Aviv in 3 Tagen

3 Tage Sonne tanken. Wenn es in Deutschland kalt wird, bietet sich ein Kurztrip nach Tel Aviv an. (hellomagazine) EL ...
Weiterlesen …

E-Roller Co Lime VP will nächsten Monat in Israel starten

Demnächst in Israel noch gemütlicher unterwegs - nach Leihrädern jetzt auch Leihroller in Israel: Der US-E-Roller-Verleih Lime will nächsten Monat ...
Weiterlesen …

Tel Aviv für Kurzentschlossene

In Deutschland neigt sich der Sommer dem Ende zu: Die Tage werden kühler, windiger und regenreicher. Wer dem Sommer hinterherreisen ...
Weiterlesen …

Schnellzugverbindung nach Jerusalem eingeweiht

Der neue Bahnhof von Jerusalem und die Schnellzugverbindung nach Jerusalem sind von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Verkehrsminister Israel Katz eingeweiht ...
Weiterlesen …

Israel wird als Reiseziel immer beliebter

Israel bleibt bei Gästen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz als Reiseziel hoch im Kurs: Für die Monate Januar bis ...
Weiterlesen …

Wo das Meer die Wüste trifft

Eine halbe Stunde dauert die Wanderung nun schon. Sie führt durch kahle, staubige Steilwände eines Canyons, die Schatten spenden. Eine ...
Weiterlesen …

Flüge von Memmingen nach Tel Aviv

Der irische Billigflieger Ryanair bietet ab Ende Oktober Flüge zwischen Memmingen und Tel Aviv an. Laut dem israelischen Wirtschaftsmagazin Globes ...
Weiterlesen …

Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv: 2,7 Millionen Ankünfte und Abflüge

Israel hat im August mit 2,7 Mio. Ankünften und Abflügen am internationalen Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv einen weiteren ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israel-Trail und Israelabenteuer

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen