Neue Vernetzung von Hightech und Landwirtschaft

Die israelische Landwirtschaftsgruppe Yakhin arbeitet von nun an mit Tech for Good zusammen, einer gemeinnützigen Organisation, die den Einsatz von Technologie für soziale und ökologische Zwecke und Mentoren für Agrartech-Unternehmer fördert. Yakhin Impact, der neue Akzelerator, wird ausgewählten Startups, die auf einen nachhaltigen Entwicklungszugang für Agrarexperten, Agrarwissenschaftler, Technologie- und Marketingprofis, Landwirtschaft, Rechts- und Finanzberatung, Arbeitsräume und Einführung in Israel und Ausland hinarbeiten, mit Investoren zusammenbringen. “Wir sehen eine wachsende Nachfrage nach neuen, kreativen landwirtschaftlichen Lösungen, die Lebensmittel im Allgemeinen und gesunde Lebensmittel im Besonderen überall auf der Welt zugänglich machen”, sagte Omri Boral, Mitbegründer und Co-CEO von Tech for Good. “Wir glauben, dass israelische Technologen diese Nachfrage erfüllen können.” Tech for Good ist eine internationale Organisation, die Unternehmern dabei hilft, soziale und ökologische Probleme zu lösen und dabei von ihrer Tätigkeit zu profitieren. Yakhin wurde 1927 gegründet und ist eine der ältesten landwirtschaftlichen Gruppen in Israel. Im Laufe der Jahrzehnte hat Yakhin tausende Hektar Land kultiviert, neue Produktlinien eingeführt und fortschrittliche Anbaumethoden verwendet. Heute gibt es in Israel mehr als 460 aktive israelische Agrartech-Unternehmen, von denen mehr als 25% in den letzten fünf Jahren gegründet wurden, 50% in den letzten 10 Jahren. (toi) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

,Mars macht mobil’ in Israel

,Mars macht mobil’ in Israel

Hollywoodstars stehen bei ihr auf der Warteliste. Die gebürtige Israeli und Schweizerin Ronit Raphael ist Inhaberin eines globalen Schönheitsimperiums. Ihr ...
Weiterlesen …
Europa investiert in israelische Startups

Europa investiert in israelische Startups

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) will im Rahmen des EU-Horizon-2020-Programms Darlehen der israelischen Bank Leumi an israelische Startups in Höhe von ...
Weiterlesen …
Neue Korvette für Israel getauft

Neue Korvette für Israel getauft

Mit einem kleinen Zeremoniell wurde in Kiel die erste neue Korvette für Israel getauft. "Magen" ist das erste von vier ...
Weiterlesen …
Israelisches Beauty-Imperium erobert Cannes

Israelisches Beauty-Imperium erobert Cannes

Hollywoodstars stehen bei ihr auf der Warteliste. Die gebürtige Israeli und Schweizerin Ronit Raphael ist Inhaberin eines globalen Schönheitsimperiums. Ihr ...
Weiterlesen …
Süße Kreationen

Süße Kreationen

Im Dizengoff Center in Tel Aviv soll im Juni dieses Jahres zusätzlich zum Onlinegeschäft eine Nintendo-Einzelhandelsfiliale eröffnen. Dies ist neben ...
Weiterlesen …
Katar zahlt EUR 27 Mio. für Hilfsprojekte im Gazastreifen

Katar zahlt EUR 27 Mio. für Hilfsprojekte im Gazastreifen

Nach einer zwischen Israel und der Hamas ausgehandelten Waffenruhe hat Katar Hilfsgelder in Höhe von EUR 27 Mio. an den ...
Weiterlesen …
Anteil an Sonnenenergie gestiegen

Anteil an Sonnenenergie gestiegen

Am 23. April meldete die Israel Electric Corporation (IEC) laut der Jerusalem Post einen neuen Rekord an Sonnenenergie: 1.326 Megawatt ...
Weiterlesen …
Stau vermeiden und Geld verdienen

Stau vermeiden und Geld verdienen

Ein Pilotprogramm des israelischen Verkehrsministeriums bietet Fahrern bis zu NIS 2.000 pro Jahr, wenn sie Fahrten innerhalb der Stoßzeiten vermeiden ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen