Stammzellen reparieren durchtrennte Rückenmarkstränge

Wirbelsäulenverletzungen können zu irreversiblen Lähmungen führen, wenn Nervenzellen beschädigt werden, die für die Kommunikation zwischen anderen Nerven verantwortlich sind. Forscher unter der Leitung von Prof. Shulamit Levenberg, der Dekanin der Fakultät für Biomedizinische Technik am Technion in Haifa, und Prof. Daniel Offen von der medizinischen Fakultät in Tel Aviv entwickelten eine Methode zur Reparatur des geschädigten Rückenmarks. Zuerst isolierte man reife Stammzellen aus dem Mund, weil diese relativ einfach zu entnehmen sind. Die zweite Stufe war das von Levenberg entwickelte Tissue Engineering. Dabei wurden die Stammzellen auf ein dreidimensionales Gerüst gelegt, eine Art Skelett aus organischen Materialien, auf dem sich das Gewebe entwickeln kann. Dieses Gerüst leitet die Wachstumsrichtung und verleiht dem Gewebe die richtige Balance zwischen Flexibilität und Steifheit. Die dritte Phase nutzt Prof. Offens Forschungen: die Zellen werden mit Wachstumsfaktoren infundiert, die sie dazu bringen, Proteine abzusondern, die eine erneute Produktion von Neuronen unterstützen. In der vierten Phase werden die Gewebeteile implantiert. Rund 60 Tage später ist das Gerüst abgebaut und verschwindet. Die Implantation führt zu einer allmählichen Wiederherstellung des durchtrennten Rückenmarks, einem erneuten Wachstum der Neuronen und Zellen und der Vorbeugung von Narbengewebe. Die Auswirkungen eines vollständig durchtrennten Rückenmarks sind noch nie zuvor umgekehrt worden. Der Prozess stellte die Koordination, die motorischen Fähigkeiten und die Gehfähigkeit bei 42% der Testratten innerhalb von drei Wochen wieder her. (sagol.tau,haaretz) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Straßenbäume sicher pflanzen

Frizweed, ein Startup aus Ramat Gan, hat ein System für die Absicherung von Stadtbäumen entwickelt. "Treetube" hält mit leichten Stahl- ...
Weiterlesen …
Gesundheits-Startups und Innovationen

Gesundheits-Startups und Innovationen

Bei der Mixiii-Biomed-Konferenz in Tel Aviv trafen sich 6.000 Delegierte aus 45 Ländern - das "gesamte Spektrum der Gesundheitsversorgung": Von ...
Weiterlesen …
Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Die Israel Science Foundation hat im Rahmen der Israel Precision Medicine Partnership vierzehn Forschungsteams insgesamt Zuschüsse in Höhe von NIS ...
Weiterlesen …
Mit Teddys und Optimismus

Mit Teddys und Optimismus

Umarmungen sind heilsam. Notfalls hilft auch ein Teddy. Das gilt nicht nur für Kleinkinder. Seit 2002 hat die gemeinnützige Organisation ...
Weiterlesen …
Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

BGN Technologies, das Technologietransferunternehmen der Ben-Gurion-Universität, hat eine neue Kombi-Therapie für neurologische Erkrankungen entwickelt. Dabei schützen das Demenzmittel Memantin und ...
Weiterlesen …
TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

Adrian Krainer, ein weltbekannter Biochemiker und Molekulargenetiker, der die weltweit erste Behandlung der spinalen Muskelatrophie (SMA) entdeckte, wurde an der ...
Weiterlesen …
Eine Drohne für (fast) alles

Eine Drohne für (fast) alles

Diese Roboter-Drohne der Ben-Gurion-Universität kann für Suche und Rettung, Landwirtschaft, Wartungs- und Reinigungsarbeiten, Filmen, Unterhaltung und Sicherheit verwendet werden. Der ...
Weiterlesen …

Dank israelischer Technologie weniger Opfer bei Autounfällen

2018 war ein Jahr mit nur wenigen Verkehrstoten und deutlich weniger Unfällen, obwohl die Zahl der Neufahrzeuge auf Israels Straßen ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

    No feed items found.

Anzeige

Health & Science

    No feed items found.

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen