Trauer wegen des Todes von Kaya

Kaya, die 13-jährige Mischlingshündin, die seit 2015 im Haushalt von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und seiner Familie war, starb am Montag, nachdem sie letzten Monat in ein Tierkrankenhaus eingeliefert worden war. In den zweieinhalb Jahren ihrer “Tätigkeit als Ministerpräsidentenhund” war sie Teil offizieller Besuche, ein Gesetz wurde nach ihr benannt, und es gab sogar im Internet einen Shitstorm, weil Jair, ein Sohn Netanjahus, ihren Kot nicht von der Straße aufgesammelt hatte. Netanjahu pries Kaya in einem Facebook-Beitrag: “Sie hat so viel Glück und Licht in unser Leben gebracht. Wir haben von Kaya erfahren, was eine Seele ist und was Tierbewusstsein ist. Wir waren froh, ihr ein Zuhause und eine Familie geben zu können und im Gegenzug gab sie uns viel Glück.” Der Sohn des Premierministers, Avner, kam aus dem Ausland zurück, um mit Kaya in ihren letzten Momenten zusammen zu sein, ehe sie sich in den Hundehimmel verabschiedete. In den zweieinhalb Jahren, die Kaya mit den Netanjahus zusammenlebte, biss sie nicht weniger als vier Leute – Knesset-Mitglied Sharren Haskel, Oder Alon, Ehemann der stellvertretenden Außenministerin Tzipi Hotovely, einen Wachmann und den Premierminister selbst. Als Ergebnis musste Kaya wegen ihrer Aggression unter Quarantäne gestellt werden. Das Problem führte zum Kaya-Gesetz, das es Hundebesitzern erlaubt, bissige Hunde zu Hause zu halten, anstatt sie in einem Zwinger unter Quarantäne zu stellen. Einer beachtlichen Anzahl von hochrangigen Besuchern gelang es, den alternden Hund zu treffen, darunter der damalige Außenminister der Vereinigten Staaten, John Kerry, und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Es ist nicht klar, ob die Familie Netanjahu einen anderen Hund adoptieren wird. (Haaretz, ToI, tachles) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Nahostkorrespondent Arnold Hottinger – ein kritischer Blick zurück

Nahostkorrespondent Arnold Hottinger – ein kritischer Blick zurück

Wie kann es sein, dass ein Mann, dessen Mutter und Onkel als jüdische Ärzte aus Deutschland emigrieren mussten, ein fanatischer ...
Weiterlesen …
Jerusalem-Preis für Joyce Carol Oates

Jerusalem-Preis für Joyce Carol Oates

Die amerikanische Autorin Joyce Carol Oates erhielt den renommierten Jerusalem-Preis. Zu den Auszeichnungen, die sie bislang in ihrem Leben erhalten ...
Weiterlesen …
Miss Irak, Botschafterin des Friedens

Miss Irak, Botschafterin des Friedens

Sarah Idan, die 2017 Schlagzeilen machte, als sie ein Selfie mit Miss Israel, Adar Gandelsman veröffentlichte, will weiter ihre Bekanntheit ...
Weiterlesen …
Syrischer BILD-Reporter zum ersten Mal im Heiligen Land

Syrischer BILD-Reporter zum ersten Mal im Heiligen Land

Die Abschlußreise seiner Ausbildung zum Journalisten an der Axel-Springer-Akademie führt Mohammad Rabi nach Israel. Er schreibt: "Es ist das erste ...
Weiterlesen …
Supergroßes Veganerfest in Tel Aviv

Supergroßes Veganerfest in Tel Aviv

Im Sarona-Komplex in Tel Aviv findet am 5. und 6. Juni das "größte vegane Festival der Welt" statt. 50.000 Teilnehmer ...
Weiterlesen …
SodaStream veranstaltet multireligiöses Fastenbrechen

SodaStream veranstaltet multireligiöses Fastenbrechen

Der israelische Sprudelhersteller SodaStream hat am Montag ein Fastenbrechen für Juden, Christen und Moslems veranstaltet. Zu dem "Iftar-Mahl" kamen über ...
Weiterlesen …
TAIM – LECKER!

TAIM – LECKER!

Letzte Woche kochte Generalkonsulin Sandra Simovich mit ihrem Mann für den Münchner Merkur ihre liebsten israelischen Gerichte. Die Rezepte wurden ...
Weiterlesen …
Spenden für Brandbekämpfung

Spenden für Brandbekämpfung

1901 gegründet, ist der Jüdische Nationalfonds JNF-KKL heute Israels größte Umweltorganisation. International bekannt wurde er durch einzigartige Aufforstungsprojekte. Weitere Schwerpunkte ...
Weiterlesen …
Extrem heißer Mai

Extrem heißer Mai

Israel erlebt heiße Tage. Meteorologen sagten Temperaturen von über 40 Grad Celsius in fast allen Landesteilen voraus. Zuletzt hatte es ...
Weiterlesen …
Architekturbüro in Tel Aviv gewinnt internationale Auszeichnungen

Architekturbüro in Tel Aviv gewinnt internationale Auszeichnungen

Kimmel Eshkolot Architects wurden beim 9. jährlichen International Space Design Award Idea-Tops in Shenzhen, China, und beim Shenzhen Global Design ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen