Trauer wegen des Todes von Kaya

Kaya, die 13-jährige Mischlingshündin, die seit 2015 im Haushalt von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und seiner Familie war, starb am Montag, nachdem sie letzten Monat in ein Tierkrankenhaus eingeliefert worden war. In den zweieinhalb Jahren ihrer “Tätigkeit als Ministerpräsidentenhund” war sie Teil offizieller Besuche, ein Gesetz wurde nach ihr benannt, und es gab sogar im Internet einen Shitstorm, weil Jair, ein Sohn Netanjahus, ihren Kot nicht von der Straße aufgesammelt hatte. Netanjahu pries Kaya in einem Facebook-Beitrag: “Sie hat so viel Glück und Licht in unser Leben gebracht. Wir haben von Kaya erfahren, was eine Seele ist und was Tierbewusstsein ist. Wir waren froh, ihr ein Zuhause und eine Familie geben zu können und im Gegenzug gab sie uns viel Glück.” Der Sohn des Premierministers, Avner, kam aus dem Ausland zurück, um mit Kaya in ihren letzten Momenten zusammen zu sein, ehe sie sich in den Hundehimmel verabschiedete. In den zweieinhalb Jahren, die Kaya mit den Netanjahus zusammenlebte, biss sie nicht weniger als vier Leute – Knesset-Mitglied Sharren Haskel, Oder Alon, Ehemann der stellvertretenden Außenministerin Tzipi Hotovely, einen Wachmann und den Premierminister selbst. Als Ergebnis musste Kaya wegen ihrer Aggression unter Quarantäne gestellt werden. Das Problem führte zum Kaya-Gesetz, das es Hundebesitzern erlaubt, bissige Hunde zu Hause zu halten, anstatt sie in einem Zwinger unter Quarantäne zu stellen. Einer beachtlichen Anzahl von hochrangigen Besuchern gelang es, den alternden Hund zu treffen, darunter der damalige Außenminister der Vereinigten Staaten, John Kerry, und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Es ist nicht klar, ob die Familie Netanjahu einen anderen Hund adoptieren wird. (Haaretz, ToI, tachles) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Israelische Ärzte helfen Opfern des Vulkanausbruchs

Nach dem verheerenden Ausbruch des Vulkans Fuego in Guatemala in der vergangenen Woche, bei dem mindestens 110 Menschen ums Leben ...
Weiterlesen …

Urbane Tanzperformance in Jerusalem

Mit "Bodies in Urban Space" belebten der österreichische Choreograf Willi Dorner und 15 Tänzer aus Tel Avivs Maslool Professional Dance ...
Weiterlesen …

“Miss Irak” besucht Israel

Sarah Idan ist in Israel. Und sie lässt ihre mehr als 70.000 Instagram-Follower davon wissen - trotz der unvermeidlichen negativen ...
Weiterlesen …

Co-Produktion zwischen Argentinien und Israel ausgezeichnet

Daniel Najensons persönlicher und pointierter Dokumentarfilm "The impure" wurde auf dem Phoenix Festival in Warschau zum besten Dokumentarfilm gewählt. Er ...
Weiterlesen …

Weltrekord mit süßer israelischer Flagge

Die jüdische Gemeinde von Atlanta schaffte es ins Guinness-Buch der Rekorde mit der weltgrößten Flagge, die ausschließlich aus leckeren, blau-weißen ...
Weiterlesen …

Bademode aus Israel

Entdecken Sie die neuen israelischen Marken, perfekt für den Strand in diesem Sommer. (israel21c) EL ...
Weiterlesen …

Hebrew University feiert 100 Jahre

Die Hebräische Universität von Jerusalem feiert den 100. Jahrestag ihrer Gründung im Jahr 1918. Das britische Empire gab die Erlaubnis, ...
Weiterlesen …

Künstlerisch gestalteter Herzliyaplatz feierlich eingeweiht

Die künstlerische Gestaltung des Herzliyaplatzes am Clara-Zetkin-Park in Leipzig ist vollbracht. Oberbürgermeister Burkhard Jung und die stellvertretende Bürgermeisterin von Herzliya, ...
Weiterlesen …

“Wie 110 Kibbuzniks die ägyptische Armee stoppten”

"Yad Mordechai, ein kleiner Kibbuz mit 700 Einwohnern, ist untrennbar mit der Geschichte Israels und dem jüdischen Volk verbunden. Gut ...
Weiterlesen …

Engagiert für Israel

Der Publizist Henryk M. Broder hat in Berlin den Scopus Award der Hebräischen Universität Jerusalem erhalten. "Er wird mit diesem ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen