Wenn Palästinenser nicht gleich sind

Das syrische Regime hat erstmals eine Liste mit Namen veröffentlicht, unter denen auch 548 getötete Palästinenser sind. Zwar gibt das Regime keine Todesursachen an, doch Menschenrechtsgruppen sind sich einig, dass diese Palästinenser infolge von Folter, Aushungern und dem Verweigern von angemessener medizinischer Versorgung zu Tode kamen. Der “Aktionsgruppe für Palästinenser in Syrien” (AGPS) zufolge werden zudem immer noch 1.682 Palästinenser vermisst, deren Schicksal unbekannt ist. Nach Einschätzungen wurden diese Palästinenser entweder im Laufe des blutigen Bürgerkriegs getötet oder sind – “im besten Fall” – immer noch im Gefängnis. Folglich wurden seit 2011 mindestens 5.522 Palästinenser entweder getötet oder sind verschwunden. Neben diesen Getöteten oder Verschollenen gibt es in Syrien auch noch Zehntausende Palästinenser, die ihre Wohnungen und ihre Beschäftigung verloren haben. Das Flüchtlingslager Jarmuk, das Heimat von Zehntausenden war, wurde im Lauf des Krieges völlig zerstört. Bevor es zerstört wurde, hatte das Assad-Regime es belagert. Während jener Zeit begannen Fotos ausgemergelter Palästinenser durch die Medien der syrischen Opposition zu zirkulieren. Trotz dieser Greueltaten hat kein einziger Offizieller der Palästinensischen Autonomiebehörde das Assad-Regime öffentlich verurteilt. Wo ist der Aufschrei vonseiten der PA, der arabischen und weltweiten Medien, Menschenrechtsgruppen, palästinensischer und arabischer Politiker? (audiatur) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Was nicht in der SZ steht

Was nicht in der SZ steht

Messer in Chips-Packung

Messer in Chips-Packung

Das israelische Militär hat einen Terroranschlag in der Nähe von Jerusalem verhindert. Eine Frau hatte ein Messer in einer Dose ...
Weiterlesen …
Mandeln aus Palästina

Mandeln aus Palästina

"Saftig soll es schmecken, nach einem Hauch von Zitrone, einer Prise Zimt und Nelken. Das Lebkucherl aus der Bäckerei Kirchgäßner ...
Weiterlesen …

Palästinensische Journalisten fordern Boykott der Eurovision in Israel

Das palästinensische Journalisten Syndikat in Ramallah hat sich in einem Brief an die Europäische Rundfunk Union (EBU) gegen das Abhalten ...
Weiterlesen …
Khan al-Ahmar und die Missachtung unterzeichneter Vereinbarungen durch die EU

Khan al-Ahmar und die Missachtung unterzeichneter Vereinbarungen durch die EU

Die Ansammlung von Unterkünften ist zu klein, als dass sie als Dorf bezeichnet werden könnte. Die Behausungen in Khan al-Ahmar ...
Weiterlesen …
Europa hat massives Antisemitismus-Problem

Europa hat massives Antisemitismus-Problem

Der Hass auf Juden und auf Israel hat nach Ansicht einer Expertin weite Teile der Bevölkerung in Europa erfasst. "Wir ...
Weiterlesen …

FDP – Abgeordneter kritisiert das Abstimmungsverhalten Deutschlands

"Warum lässt Deutschland Israel dort so allein? Ist die "lebendige Freundschaft", von der der Außenminister immer spricht, nun doch nicht ...
Weiterlesen …
Deutschland lässt Israel im Stich

Deutschland lässt Israel im Stich

In der UNO stimmt Deutschland regelmäßig mit dem arabischen Block gegen Israel. Am Freitag verabschiedete die Vollversammlung der Vereinten Nationen ...
Weiterlesen …

9 Resolutionen gegen den jüdischen Staat

Eine Sonderkommission der Uno-Vollversammlung griff in neun Resolutionen den Staat Israel an, während das Geschehen im Rest der Welt unerwähnt ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen