Ziel der Demonstrationen: Die Übernahme von ganz Israel

Zwischen 30.000 und 150.000 Palästinenser (je nach Angabe) beteiligten sich am Freitag im Gazastreifen an Protesten. Die Demonstrationen sollen 6 Wochen bis zum “Nakba”-Tag am 15. Mai dauern. Gazas Hamas-Herrscher planen eine sechswöchige Kampagne mit Massenaufmärschen, Zeltstädten im Grenzgebiet und gewalttätigen Protesten bis zur Einweihung der neuen US-Botschaft in Jerusalem am 14. Mai. Die Fatah und kleinere Organisationen unterstützen die Proteste, zu denen viele kleinere Demonstrationen in der Westbank gehörten. Ihre Forderung: Einige zehntausend Palästinenser (heute noch lebende der ca. 600.000 entwurzelten Araber aus dem ehemaligen Mandatsgebiet Palästina) und ihre 6 -7 Millionen Nachkommen sollen “zurückkehren” in das, was heute Israel ist. Israels Position ist, dass palästinensische Flüchtlinge und ihre Nachkommen auf dem Höhepunkt des Friedensprozesses Bürger eines palästinensischen Staates werden würden, so wie Juden, die aus feindlichen Regierungen geflohen sind oder aus den Ländern des Nahen Ostens vertrieben wurden, Bürger Israels wurden. Mit den Protesten am Freitag markierten die Palästinenser den sogenannten “Landtag” zum Gedenken an die Tötung von sechs arabischen Demonstranten in Israel im Jahr 1976. (ToI, ToI, ToI)

Alle Beiträge zur Kategorie: Uncategorized

Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen