Biblisches Disneyland

In der Negev-Wüste im Süden Israels ist der Bau eines Freizeitparks geplant. Der etwa 25 Hektar große Themenpark solle sich mit Geschichten aus dem Alten Testament und der jüdischen Tradition befassen. Die “Park Plaim” (“Wunderpark”) genannte Anlage solle nahe der Stadt Dimona gebaut werden. Den Plänen zufolge soll es der größte Vergnügungspark Israels werden und rund USD 400 Mio. kosten. Die Kosten tragen ausländische Investoren. Mit der Eröffnung werde allerdings frühestens 2023 gerechnet. Der Park solle 16 Attraktionen mit “besonderem jüdischen Charakter” enthalten. Unter anderem sei eine “Jakobsleiter” geplant, in Anlehnung an eine biblische Geschichte von einer Leiter, deren Spitze bis in den Himmel ragt. Teil einer anderen geplanten Attraktion sei eine Achterbahn, die durch riesige Bücher rast – in Anlehnung an die Beschreibung der Juden als “Volk des Buches”. Biblische Figuren sollen die Besucher begleiten. Neben dem Vergnügungspark sind den Angaben zufolge auch ein großer Wasserpark, eine Minigolf-Anlage, Hotels und eine Jugendherberge angedacht. Ziel sei es, Touristen aus dem In- und Ausland in das Gebiet zu locken, das zu Israels Peripherie gehört. (Tagesspiegel, yediot, spiegel) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Tourismus

Tourismus

Fast die Hälfte der Israelis einmal im Jahr im Ausland

Das Ausmaß des israelischen Wirtschaftsbooms lässt sich auch an der Reiselust ablesen. 2017 haben 3,8 Mio. Israelis, fast die Hälfte ...
Weiterlesen …

Zum Lachen und zur Abkühlung ins Museum

"Überwiegend sonnig, mit 31° C" meldet der Wetterbericht. Zurzeit ist der Strand in Tel Aviv abends am angenehmsten. Tagsüber kann ...
Weiterlesen …

“Glamping” unter Sternen

Wie wäre es, wenn Sie mit dem Helikopter in den größten natürlichen Krater Israels fliegen, wo bei einem von Gourmetköchinnen ...
Weiterlesen …

Touristenaustausch Israel-Indonesien

Der Sprecher des Außenministeriums, Emmanuel Nahshon, twitterte, dass nach "stillen" Kontakten zwischen den Ländern über internationale Kanäle "Visa-Beschränkungen für den ...
Weiterlesen …

Chinesische Touristen wollen heimisch essen

Anstelle von Hummus bringt gebratenen Reis - das sagen chinesische Israel-Touristen. Das Tourismusministerium lud vier chinesische Meisterköche ein, den israelischen ...
Weiterlesen …

EL AL Israel Airlines bietet Business Class Special an

In der Business Class nach Tel Aviv: Für Fluggäste, die gern einen ganz besonderen Komfort erleben möchten, bietet EL AL ...
Weiterlesen …

Arbeiten und Urlaub machen in Israel

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch die Reisezeit. Wie wäre es einmal mit einem längeren Aufenthalt in ...
Weiterlesen …

Neues Naturmuseum in Tel Aviv

An der Universität von Tel Aviv soll nach langer Wartezeit jetzt im Juli das neue nationale Museum für Naturgeschichte eröffnen ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israel-Trail und Israelabenteuer

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen