“Friedliche Proteste”: Drachen mit Sprengbomben und Hakenkreuzen

Bei den wöchentlichen Ausschreitung entlang der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel setzten die Palästinenser mit Erfolg Drachen ein, an denen Molotow-Cocktails angebracht waren. Sobald die Drachen mit dem ständig vom Mittelmeer her wehenden Wind über israelischem Territorium standen, wurden ihre Haltekabel gekappt, während die brennende Fracht in Israel schwere Waldbrände verursachte, Weizenfelder zerstörte und Heuschuber im Wert von zehntausenden Euro entzündete. Tausende Hektar Wald und Felder wurden zerstört. Israelische Bewohner von grenznahen Ortschaften gerieten in Panik, als sich die Flammen ihren Wohnhäusern näherten. Nach dem erfolgreichen “Feuerkampf” gegen Israel erfanden die Palästinenser eine neue Waffe. Anstelle von Brandsätzen wurden an den Drachen kleine aber wirksame Sprengsätze befestigt. Davon wurden inzwischen mehrere entdeckt. Die Bevölkerung wurde aufgerufen, sich den abgestürzten Drachen nicht zu nähern, weil sie jederzeit explodieren könnten. Polizei und Militär sollten gerufen werden, um sie fachmännisch zu entschärfen oder kontrolliert zu sprengen. In deutschen Medien hat niemand über diese fliegenden Bomben berichtet. (ToI, Ynet, Jpost, YouTube) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Was nicht in der SZ steht

Was nicht in der SZ steht

Parteivorstand DIE LINKE: “Für ein Ende der Besatzung und der Blockade von Gaza!”

DIE LINKE beschließt nicht etwa die gezielt organisierten Angriffe auf die israelische Grenze, den Mißbrauch von Frauen und Kindern als ...
Weiterlesen …

“OLDENBURG BRENNT…”

Seit Wochen brennen - weitgehend unbeachtet von der Weltöffentlichkeit - in Südisrael Felder, Wälder und Wiesen. Auslöser: so genannte Feuerdrachen ...
Weiterlesen …

Berlin gegen Zerstörung von illegalem Dorf Khan el Akhmar

Das Berliner Außenamt äußerte "Sorge" wegen Absichten der israelischen Armee, entsprechend Vorgaben des Obersten Gerichts ein kleines auf Staatsland errichtetes "Dorf" ...
Weiterlesen …

Nirgendwo in Nahost sind Araber so frei wie in Israel

Israel steht nicht auf der Liste der Staaten, aus denen Asylbewerber aus dem Nahen Osten nach Deutschland kommen - und ...
Weiterlesen …

Deutsche Diplomaten verweigern Sicherheitskontrollen

Zwischen Deutschland und Israel kam es zu einer Krise, nachdem deutsche Diplomaten bei ihrer Rückkehr aus dem Gazastreifen eine Sicherheitskontrolle ihrer ...
Weiterlesen …

Iraner skandieren “Tod Palästina”

Bei Protesten wegen der wirtschaftlichen Lage im Iran am Montag in Teheran waren Sprüche wie "Tod Palästina" zu hören. Damit ...
Weiterlesen …

Israel will Solaranlage für den Gazastreifen bauen

Israel denkt derzeit laut über Möglichkeiten nach, den Bewohnern des Gazastreifens zu helfen. Auch Arbeitsmöglichkeiten sind für die israelische Regierung ...
Weiterlesen …

Nakba: Propaganda Eigentor des BDS

"Die Palästinenser sind die größte und am längsten leidende Flüchtlingsgruppe der Welt", twitterte die südafrikanische BDS-Bewegung. Mit dem Tweet teilte ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen