Gewalt per Befehl von oben gestoppt

Wie per Knopfdruck und auf Befehl von oben wurde fast das gesamte Feuer an der Grenze zum Gazastreifen am Dienstag unterbrochen. Nur einen Tag zuvor waren am blutigsten Tag an der Gaza-Grenze seit dem Krieg von 2014 62 Palästinenser getötet und Tausende verletzt worden. Doch nach dem Eingreifen der Ägypter, die der Hamas drohten, herrschte plötzlich Ruhe am Zaun. Die palästinensischen Demonstranten unternahmen kaum noch Versuche, den Zaun zu überqueren, und die israelische Armee konnte weitestgehend auf scharfe Munition verzichten. Diese Entwicklung beweist, dass die Hamas die Grenze komplett unter Kontrolle hat. Die Behauptung, es habe sich um einen “spontanen” Volksaufstand gehandelt, war romantisierende Propaganda. Allein die Hamas entscheidet, ob Ruhe herrscht oder Krieg geführt wird. (haaretz,audiatur) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Aus aktuellem Anlass

Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen